Chelsea Clinton, Bill Clinton
© Getty Images Chelsea Clinton, Bill Clinton

Chelsea Clinton Daddy speckt sieben Kilo ab

Chelsea Clinton fiebert ihrem Hochzeitsfest entgegen. Auch ihr Vater soll dann besonders gut aussehen

Prächtige Einladungskarten?

Wurden nie gedruckt. "Bitte halten Sie sich den Samstag, 31. Juli 2010, für unsere Hochzeit frei" war alles, was auf der nüchternen Mitteilung von Chelsea Clinton und Marc Mezvinsky stand. Keine Uhrzeit, keine Location, kein Dresscode. Details erfahren die Gäste erst in diesen Tagen, wenn Wedding-Planner Bryan Rafanelli jeden darüber informiert, wie der 31. Juli genau ablaufen soll.

Rafanelli hat früher schon riesige Events für die Clintons organisiert. Da scheint es ganz logisch, dass sich die Hochzeit der Tochter des ehemaligen Präsidenten und der amtierenden Außenministerin zu einem Staatsakt entwickelt. 400 Gäste sind geladen. Ursprünglich wollte die Braut nur mit Menschen feiern, die sie persönlich gut kennt. Freunde und Verwandte sollten an diesem Tag um sie sein - keine Gönner, keine Prestige-VIPs. Illustre Namen finden sich dennoch auf der Liste der Freunde von Chelsea und Marc: Barack Obama, Oprah Winfrey, Steven Spielberg und Barbra Streisand sollen zugesagt haben. In den USA heißt es inzwischen, das Fest werde wohl die amerikanische Variante einer Königskinderhochzeit.

Um Blumen und Catering kümmert sich Brautmutter Hillary höchstpersönlich per Blackberry - zwischen ihren vielen politischen Terminen. Geplant ist, dass alle Gäste sich einen Tag vor dem Ja-Wort in Rhinebeck einfinden: In dem kleinen Ort 140 Kilometer nördlich von New York verbringen wohlhabende Großstädter gern mal ein langes Wochenende. Das Hotel "Beekman Arms Inn" ist gebucht, für den Freitag vor der Trauung ein Dinner geplant. Am Samstag findet dann in einem Festzelt auf dem Anwesen Astor Courts die Hochzeit statt.

Wenn der einst mächtigste Mann der Welt seine Tochter zum Altar führt, wird sie - so heißt es in der US-Presse - ein Kleid von Star-Designerin Vera Wang tragen. Bill Clinton will gut aussehen neben viel Glamour. Seit Wochen speckt er ab, sieben Kilo weniger waren Chelseas Wunsch ... Und noch etwas hat er sich fest vorgenommen: "Ich werde bei der Trauung nicht weinen." Er wolle nicht, dass sich alle Blicke auf ihn richten. An diesem Tag gehe es nur um Chelsea.

Stefanie Böhm