Charlize Theron
© Bulls Press Charlize Theron

Charlize Theron Auszeit mit Mama

Die Schauspielerin Charlize Theron gönnte sich mit ihrer Mutter Gerda eine Auszeit vom Filmdreh in Südafrika und bewies nochmals, wie gut sie auch ohne ihre blonde Mähne aussieht

Was gibt es Schöneres, als einen warmen Nachmittag am Strand zu verbringen? Charlize Theron und ihre Mutter Gerda genossen am vergangenen Wochenende ein gemeinsames Mittagessen und den wunderschönen Ausblick auf der Terrasse des hippen Cafés "Caprice" in Kapstadt. Man könnte wirklich neidisch werden: Denn während es hierzulande schon winterlich kalt ist, hält in Südafrika der Sommer Einzug. So genehmigten Mutter und Tochter sich nach dem Essen auch gleich noch eine Flasche Champagner.

Und noch etwas könnte uns fast neidisch stimmen: Kaum jemand sieht mit einem fast kahl geschorenen Kopf so gut aus wie Charlize Theron. Bereits im Sommer hatte die 37-Jährige sich für ihre Rolle in "Mad Max: Fury Road" von ihrer blonden Mähne getrennt. Diese war lange Zeit so etwas wie ihr Markenzeichen. Stattdessen zeigt Charlize sich neuerdings mit einem dunklen Stoppelschnitt, den sie oftmals unter einer Kopfbedeckung versteckt. Trotz der großen Veränderung wurde die Schauspielerin sofort von einigen Fans erkannt und posierte mit diesen für ein Foto.

Die Schauspielerin wirkte glücklich - kein Wunder: Für die letzten Szenen ihres neuen Films steht Charlize endlich in ihrem Heimatland vor der Kamera. Bisher mussten die Dreharbeiten immer wieder verschoben werden, weil die Wetterbedingungen einfach zu schlecht waren, um in der Wüste filmen zu können.

Von ihrer Rolle als "Furiosa" in "Mad Max" ist Charlize Theron begeistert."Es ist ein weiblicher Charakter, wie ich ihn nie zuvor gesehen habe. Ich bin extrem verängstigt! Aber ich bin auch wahnsinnig aufgeregt", erzählte sie bereits im Sommer laut "DailyMail".

Fraglich, ob Charlize sich nach den Dreharbeiten wieder mit ihrer blonden Mähne zeigen wird. Mit ihrem brünetten Kurzhaarkopf scheint sie sich nämlich sehr wohl zu fühlen.

rbr