Charlie Sheen
© WireImage.com Charlie Sheen

Charlie Sheen Party statt Familie

Er feiert wieder: Charlie Sheen soll alle drei Weihnachtstage mit seiner Familie verpasst haben, weil er es vorgezogen hat, mal wieder Partys zu feiern

Nach seiner Skandalnacht Ende Oktober in einem New Yorker Hotel ist Charlie Sheen wieder im Partyrausch. Anstatt gemeinsam mit seiner Familie die Weihnachtstage zu verbringen, ging der Schauspieler lieber feiern. "Er hat seinen Bruder Emilio nicht besucht, sich nicht bei Denise Richards sehen lassen und auch seine Tochter Cassandra hat er versetzt", verriet ein Insider dem Onlineportal "Radaronline.com". "Er feiert wieder. Auch wenn es schwer zu sagen ist, aber er feiert wieder, weil er nie wirklich damit aufgehört hat", so der Insider weiter.

Auch die wilde New Yorker Partynacht mit Callgirl Capri Anderson, deren Inhalt und Folgen tagelang von den Medien diskutiert wurden, ließ Charlie Sheen ungerührt. Es hieß, dass der "Two and Half Men"-Star Anderson bei ihrem Treffen in einem Hotelzimmer gewürgt und geschlagen habe. Das Callgirl erstattete daraufhin Anzeige wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung gegen den 45-Jährigen. Mitte Dezember verkündete die Staatsanwaltschaft jedoch nach den polizeilichen Ermittlungen, dass gegen Sheen nicht Anklage wegen einer Straftat erhoben wird. Ein ganz unschuldiger Spaß war diese Nacht wohl dennoch nicht. "Er hat in der Nacht eine Menge Kokain genommen", wird eine Quelle von "Radaronline.com" zitiert und ergänzt: "Er mag Prostituierte und er mag Koks und er hat für beides genug Geld".

Wenn es so weitergeht, dann können wir uns vermutlich auch 2011 wieder auf viele neue Skandalgeschichten rund um Partykönig Charlie Sheen einstellen.

kma