Charlie Sheen
© Getty Images Charlie Sheen

Charlie Sheen Freiwillige Auszeit?

Charlie Sheen nimmt sich eine Auszeit von seiner Serie "Two and a half Men" und lässt sich - wie seine Ehefrau Brooke Mueller - in einer Entzugsklinik behandeln

Nun befindet sich auch Charlie Sheen in einer Entzugsklinik. Wie seine Frau Brooke Mueller ließ sich der Schauspieler auch in eine entsprechende Einrichtung einliefern - "freiwillig und rein präventiv", sagt sein Sprecher. Der 44-Jährige nehme sich eine Auszeit von seiner Sitcom "Two and a half Men".

Wie freiwillig diese Auszeit mit Entzug wirklich ist, wissen vermutlich nur Charlie Sheen und seine Anwälte. Der Aufenthalt in einer Suchtklinik könnte durchaus auch eine Auflage vom Gericht sein. Dort muss der Exmann von Denise Richards sich im März nämlich noch wegen des tätlichen Angriffs auf Brooke Mueller an Weihnachten verantworten. Bei dem Vorfall soll auch Alkohol im Spiel gewesen sein.

Auch das Jugendamt lässt das Paar nicht mehr aus den Augen. Am Wochenende hatte bereits ein Mitarbeiter des Amtes bei Charlie und Brooke vorbeigeschaut, um zu sehen, ob es den gemeinsamen Kindern, den Zwillingen Bob und Max, auch gut geht bei ihren streitwütigen Eltern. Die gerade mal elf Monate jungen Sprösslinge befinden sich derzeit bei ihrer Mutter. In Brookes Rehabilitationsklinik sind Kinder gestattet. Charlie Sheen befindet sich in einer anderen Einrichtung als seine Frau.

rbr