Charlie Sheen
© WireImage.com Charlie Sheen

Charlie Sheen Feiern, bis der Arzt kommt

Mit zehn nahm er Drogen, als 15-Jähriger hatte er Sex mit Huren, dann ging’s richtig los: Charlie Sheen pfeift auf Risiken und Nebenwirkungen

Eine panische Prostituierte. Ein zerlegtes Hotelzimmer.

Der bestbezahlte TV-Star der Welt im Ausnahmezustand. Wieder mal. Charlie Sheens Karriere müsste eigentlich am Ende sein. Doch nach dem jüngsten Skandal verzeichnete sein Serienhit "Two And A Half Men" einen neuen Quotenrekord. Und während ein Tiger Woods lukrative Werbeverträge verliert, beschert Sheen dem US-Sender CBS sensationelle Werbeeinnahmen und kassiert zur Belohnung die Mega-Gage von 1,4 Millionen Euro pro Episode.

Solange die Kasse stimmt, drücken die Bosse beide Augen zu. Denn das Aus für Sheen würde auch das Ende der Serie bedeuten: Das Erfolgsgeheimnis von "Men" ist ja gerade, dass Sheen sich selbst spielt: einen unverbesserlichen Womanizer mit Lausbuben-Charme, im Grunde tragisch, aber unwiderstehlich. "Er lebt das Leben, das sich viele Anzugträger wünschen", erklärt die Hollywood-Theraupeutin Suzanne Lopez gegenüber Gala. "Charlie ist ein wahr gewordener Macho-Traum. "Der "coole Onkel Charlie" ist kein Scheinheiliger wie "Passion Christi"-Filmer Mel Gibson, von dem sich Hollywood entsetzt abgewandt hat. Sheen punktet mit Selbstironie - und erscheint trotz aller Eskapaden zur Arbeit.

Charlie Sheen hat zwölf Tattoos, wann und wie er dazu kam, daran kann er sich nicht erinnern; sein Stehvermögen im Schlafzimmer bringt ihm schon früh den Spitznamen "die Maschine" ein; auch an der Bar findet er kein Ende. "Ja, ich schlage über die Stränge. Aber welcher Kerl in meiner Lage würde das nicht tun? Die haben nur nicht meine verfluchte Konstitution." Als Sheen 1990 seine erste Entziehungskur antritt, ist er bereits eine Hollywood-Legende.

Charlie Sheen kommt 1965 als Carlos Irwin Estevez zur Welt. Mutter Janet ist Künstlerin, sein Vater Ramón wird unter dem Namen Martin Sheen weltberühmt. Charlie und sein drei Jahre älterer Bruder Emilio dürfen Dad regelmäßig zu Dreharbeiten begleiten, so auch auf die Philippinen, wo er für "Apocalypse Now" vor der Kamera steht. Während des exzessiven, strapaziösen Drehs zu Francis Ford Coppolas Vietnamfilm erleidet Martin Sheen einen Herzinfarkt. Danach schwört er dem Alkohol ab. Charlie raucht unterdessen im Dschungel seinen ersten Joint. Da ist er zehn Jahre alt.

Mit Ex-Frau Denise Richards hat Charlie Sheen zwei gemeinsame Kinder: Die Mädchen Lola und Sam.
© WireImage.comMit Ex-Frau Denise Richards hat Charlie Sheen zwei gemeinsame Kinder: Die Mädchen Lola und Sam.

Zu Hause in Los Angeles drehen Emilio und Charlie mit den Nachbarjungs Sean Penn und Rob Lowe im Garten Super-8-Filme, an der Santa Monica Highschool lernt Charlie Robert Downey Jr. kennen. Er sei "ein ganz normaler Junge" gewesen, betont Charlie - der aber auch behauptet, seine Unschuld mit 15 an eine Animierdame in Las Vegas verloren zu haben, bezahlt mit Daddys Kreditkarte. Kurz vor dem Abschluss fliegt er von der Schule, wegen Schwänzens und schlechter Noten.

Eine seiner ersten denkwürdigen Kinorollen hat Charlie 1986 als Kiffer in der Teenie-Komödie "Ferris macht blau". Damals macht er 48 Stunden durch, um entsprechend fertig auszusehen. Sein großer Bruder Emilio Estevez, heute 48, zählt dank "Breakfast Club" und "St. Elmo's Fire" zum begehrten "Brat Pack". Hollywoods junge Wilde, zu denen auch Emilios Verlobte Demi Moore und Jugendfreund Rob Lowe gehören, steht die Welt offen, Charlie ist ihr frustriertes Anhängsel. Girls sprechen ihn an, um über ihn an Schönling Rob heranzukommen. "Ich wollte nicht mehr bloß mitfahren, ich wollte selbst ans Steuer", erzählt Sheen später dem "Playboy". Emilio ist für eine Hauptrolle in Oliver Stones "Platoon" vorgesehen, doch er hat andere Verpflichtungen. Charlie springt ein. Das Vietnam-Kriegsdrama gewinnt vier Oscars und manifestiert seinen Status als heißer Nachwuchsstar. "Plötzlich war jeder mein bester Freund. Mein Fehler war, dass ich dachte, ich wüsste mit dem Ruhm umzugehen. Aber plötzlich merkst du, dass die Gebrauchsanleitung fehlt."

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2