Charlie Sheen scheint nicht mehr so wohlhabend zu sein
© Carla Van Wagoner/Shutterstock.com Charlie Sheen

Charlie Sheen Er will weniger Unterhalt zahlen

Charlie Sheen zahlt seinen Ex-Frauen stolze 55.000 Dollar Unterhalt im Monat. Das soll sich nun ändern

Charlie Sheen: Denise Richards und Charlie Sheen
News
Weil Charlie Sheen das Geld für ein verkauftes Haus einfach behielt und nicht in den Treuhandfonds der Kinder zurücklegte, verklagt Denise ihren Ex

Stolze 55.000 Dollar (umgerechnet etwa 50.000 Euro) Unterhalt muss Charlie Sheen seiner Ex-Frau Denise Richards, 45, und den beiden gemeinsamen Kindern Sam, elf, und Lola, zehn, monatlich zahlen. Das will der Schauspieler nun aber nicht mehr, und so hat er das zuständige Gericht darum gebeten, den Betrag zu senken. Das berichtet "radaronline.com". Als Grund gibt Sheen an, inzwischen deutlich weniger zu verdienen als zuvor.

Demnach ist der 50-Jährige nicht mehr so wohlhabend wie zu seinen "Two And A Half Men"-Zeiten. Damals habe er 613.000 Dollar im Monat verdient - seit dem Serienausstieg 2011 erhalte er nur noch 87.384 Dollar Gehalt. In Anbetracht seiner eigenen Ausgaben sei es ihm nicht mehr möglich, 55.000 Dollar aufzubringen.

Gleichbehandlung für die Ex-Frauen

Das gilt offenbar auch für Sheens andere Ex-Frau Brooke Mueller, 38. Denn auch für sie und die gemeinsamen Zwillingssöhne Max und Bob, sechs, zahlt der gebürtige New Yorker monatlich 55.000 Dollar - und auch das gedenkt er laut Medienberichten nicht länger zu tun. Ob Sheens Bitte an das Gericht erhört wird, stellt sich am 13. April heraus. Dann soll der Schauspieler eine Aussage machen.

Sheen und Mueller gehen seit 2011 getrennte Wege, er und Richards trennten sich schon im Jahr 2006. Neben den Kindern, die er mit den beiden Frauen hat, ist der Schauspieler zudem Vater einer Tochter namens Cassandra. Die 31-Jährige stammt aus einer Beziehung mit Jugendliebe Paula Profit.