Charlie Sheen
© Getty Images Charlie Sheen

Charlie Sheen Das Sorgerecht ist weg

US-Schauspieler Charlie Sheen hat auf Drängen seiner Ex-Frau Denise Richards das volle Sorgerecht für die gemeinsamen Töchter abgegeben. Grund sind die negativen Schlagzeilen der letzten Zeit

Sex-Sucht, Alkoholeskapaden und Eheprobleme: Charlie Sheen hat in letzter Zeit kaum einen Skandal ausgelassen. Das hat nun Konsequenzen. Wie der Internetdienst "TMZ.com" berichtet, hat der Star aus "Two and a Half Men" das Sorgerecht für seine Töchter Sam, 6, und Lola, 4, abgegeben. Ex-Frau Denise Richards hatte dies nach den negativen Schlagzeilen der letzten Monate gefordert, um die Mädchen zu schützen.

"Charlie und Denise haben einen Vertrag unterschrieben, in dem steht, dass Denise ab jetzt das volle Sorgerecht für ihre Kinder hat. Bis jetzt haben sie sich das Sorgerecht geteilt", erzählt ein Insider.

Richards, mit der Sheen von 2002 bis 2006 verheiratet war, kann nun also alle Entscheidungen in Bezug auf die Töchter treffen, ohne vorher mit ihrem Ex-Mann Rücksprache zu halten.

Ein Besuchsrecht hat der Schauspieler trotz des verlorenen Sorgerechts aber noch. "Charlie versucht, die Kinder so oft wie möglich zu sehen. Manchmal isst er gemeinsam mit Denise bei ihnen zu Hause zu Abend", weiß ein Bekannter. Außerdem zahlt Charlie Sheen weiterhin jeden Monat umgerechnet 37.500 Euro Unterhalt für die Mädchen.

aze