Charlie Sheen, Brooke Mueller
© Getty Images Charlie Sheen, Brooke Mueller

Charlie Sheen Anklage wegen Körperverletzung

Charlie Sheen muss sich unter anderem wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Seine Frau würde das gern verhindern

Der heftige Streit mit seiner Frau Brooke Mueller an Weihnachten vergangenen Jahres hat nun Folgen für Charlie Sheen. In Aspen, Colorado wurde der 44-Jährige laut "tmz" mit drei Klagen konfrontiert: Mögliche Körperverletzung in einem minderschweren Fall, Bedrohung und Ruhestörung.

Brooke Mueller würde das Verfahren gegen ihren Mann nun gerne verhindern, obwohl sie es war, die Heiligabend bei der Polizei anrief, weil sie sich von Charlie bedroht fühlte. "Brooke möchte, dass das Verfahren eingestellt wird", sagte Anwalt Yale Galanter vor Gericht. Mittlerweile soll Charlie bereits wieder bei seiner Frau wohnen, nachdem sich das Paar im Januar, als Brooke mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus lag, wieder angenähert hatten.

Das Ehepaar sei "sehr gekränkt" über das Aufsehen, das der Vorfall ausgelöst habe, so der Anwalt. Späte Einsicht ist besser als gar keine, aber dafür ist es jetzt leider zu spät: Charlie Sheen wird sich vor Gericht verantworten müssen - am 15. März wird weiter verhandelt.

rbr