Charlie Sheen

Werbevertrag verloren

Charlie Sheen ist seinen Werbevertrag mit dem Textilunternehmen Hanesbrands los: Hat der handgreifliche Streit mit seiner Frau Brooke Mueller ernsthafte Konsequenzen für sein Image?

Charlie Sheen

ist um einen ärmer: Der Unterwäschehersteller Hanes möchte die Zusammenarbeit mit dem "Two and a half Men"-Star auslaufen lassen und hat sich von ihm abgewendet, wie das "People"-Magazin schreibt.





Das wilde Leben des Charlie Sheen

"Hot Shots" und tiefe Fälle

2015  Kopfzerbrechen bei Charlie Sheen: Einen Tag nach seinem HIV-Geständnis sieht der Schauspieler deutlich mitgenommen aus. Unter sein wildes Partyleben möchte er nun einen Schlussstrich ziehen und verspricht in einem offenem Brief, dass er sich nun bessert.
2015  Es soll ein Interview werden, das um die ganze Welt geht: Am Vormittag des 17. Novembers ist Charlie Sheen in der "Today"-Show bei Talkmaster Matt Lauer zu Gast. Hier macht er seine HIV-Erkrankung öffentlich, spricht erstmals über seine Infektion. Davor zeigt er sich sichtlich angespannt auf der Couch des Senders "NBC".
März 2015  Charlie Sheen und Denise Richards feiern den Geburtstag ihrer Tochter Sam.
Brett Rossi, Charlie Sheen

27

Ein TV-Werbespot mit Charlie wurde bereits Ende Dezember aus dem Verkehr gezogen. Scheinbar ist der Schauspieler nach seinem handgreiflichen Streit mit Ehefrau als Werbeikone nicht mehr gefragt. Die Schwere der Vorwürfe gegen Sheen mache die Entscheidung unumgänglich, erklärte das Unternehmen. Im Frühjahr sollen dennoch einige gedruckte Anzeigen zu sehen sein.

Zu Weihnachten hatten die Eheleute im Nobel-Skiort Aspen eine Auseinandersetzung, die eskalierte: Charlie soll Brooke mit einem Messer bedroht haben, sie rief alkoholisiert und unter Todesangst die Polizei an. Schließlich wurde der 44-Jährige verhaftet und verbrachte mehrere Stunden hinter Gittern. Am 8. Februar steht Charlie Sheen deswegen vor Gericht.

jan

Star-News der Woche