Prinz Charles und Camilla
© Getty Images Prinz Charles und Camilla

Charles + Camilla Wär doch gelacht ...

Erst gehasst, jetzt geliebt: Wie Charles und Camilla in fünf Ehejahren zu Sympathieträgern wurden

Für Prinzessin Diana

war die ewige Nebenbuhlerin "der Rottweiler", Englands Boulevard verunglimpf­te sie als "Pferdegesicht", und noch kurz vor der Hochzeit mit Prinz Charles am 9. April 2005 sagten 80 Prozent der Briten: Camilla hat bei den Royals nichts zu suchen!

Binnen fünf Jahren ist ein kleines Wunder geschehen. Inzwischen wird Camilla nicht nur von ihrem Ehemann geliebt, sondern auch vom Volk. Laut aktueller BBC-Umfrage sagen heute 65 Prozent, sie habe es absolut verdient, ein Mitglied der Königsfamilie zu sein. Wie sie es geschafft hat, von der Buhfrau zum Darling zu werden und quasi nebenbei auch noch die Sympathiewerte für Charles zu heben? Lächeln, Mensch sein – und seine Interessen teilen.

So war das also mit den Bienen und den Blumen! Bei der Flower-Show in Sandringham sprechen Charles und Camilla mit einem Umweltschützer über Öko-Themen.
© Getty ImagesSo war das also mit den Bienen und den Blumen! Bei der Flower-Show in Sandringham sprechen Charles und Camilla mit einem Umweltschützer über Öko-Themen.