Oliver Pocher
© Wireimage.com Oliver Pocher

Charity Fußball für einen guten Zweck

Deutsche Promis und Fußballprofis kicken für einen guten Zweck. Die Verlierer-Mannschaft spendete 20.000 Euro an die "Per Mertesacker Stiftung"

Oliver Pocher und Per Mertesacker
© PrivatOliver Pocher und Per Mertesacker

Dieses Wochenende gab es ein Ballspiel der besonderen Art - deutsche Promis und Fußballprofis spielten für einen guten Zweck. Zur Elf "Mertesacker und friends" gehörten neben dem Namensgeber unter anderem auch Fußballprofi Clemens Fritz, der Sportjournalist Gerhard Delling und Popstar Sasha. Die Gegenmannschaft "Pocher allstars", angeführt von Komiker Oliver Pocher, wurde durch Tim Borowski und Schaupieler Peter Lohmeyer samt Sohn Louis verstärkt.

"Ich liebe Fußball und es ist toll, wenn man in seiner Freizeit Geld für einen guten Zweck sammeln kann", sagte Lohmeyer, der bereits beim ersten Match im vergangenen Jahr mitspielte. Die Mannschaft mit den wenigstens Toren zahlte 20.000 Euro an die "Per Mertesacker Stiftung", "die sich für Menschen engagiert, die auf der Schattenseite des Lebens stehen", wie es auf mertesackerandfriends.de formuliert wird. Fußballprofi Borowski fügte hinzu: "Es ist wichtig, dass man solche Spiele unterstützt. Mit Popularität kann man einiges bewirken."

Im Elfmeterschießen setzte sich das "Mertesacker und friends"-Team schießlich durch und konnte sich als diesjährigen Gewinner feiern lassen. "Man gewinnt ein Spiel im Kopf - damit sind wir bereits Sieger", so Oliver Pocher vor dem Spiel. Tja, Herr Pocher, leider zu früh gefreut.

sry, sgr

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 6