Céline Dion, René Angelil
© Getty Images Céline Dion, René Angelil

Céline Dion + René Angelil Bei der Geburt geweint

Nachdem Céline Dion am vergangenen Samstag Zwillinge auf die Welt brachte, äußerte René Angelil sich nun in einer Talkshow über sein Vaterglück

Céline Dion brachte Samstag (23. Oktober) in Florida ihre Zwillinge zur Welt - zwei Jungs. Jetzt äußerte sich der stolze Vater René Angelil öffentlich über die Geburt und den nicht immer leichten Weg, erneut Eltern zu werden. "Wir haben schon seit März 2009 versucht, weitere Kinder zu bekommen. Es war nicht einfach", so Angelil, der mit seiner Aussage auch auf Dions Fehlgeburt im vergangenen Jahr anspielt, in der kanadischen TV-Show "etalk".

Darüber, dass er und Céline Dion nun drei gemeinsame Kinder haben, sei der 68-Jährige mehr als glücklich. "Als die Ärzte uns am Samstag um 11:11 Uhr das erste Baby zeigten, mussten wir beide weinen. Wir sind sehr privilegiert, diese Jungen haben", so Angelil weiter.

Und auch der Bruder der Zwillinge, der neunjährige René-Charles freut sich über den Nachwuchs. "Er ist vor allem begeistert, dass wir zwei Jungs bekommen haben", sagte Angelil. "Als Céline vor der Geburt mit ihm über das Geschlecht der Babys sprach, tippte er auf ihren Bauch und sagte: 'Ich hoffe da sind nicht zu viele Mädchen drin'". Die Namen der Zwillinge behält der Vater übrigens bisher noch für sich. Nur dass sie dunkle Haare haben und sich ansonsten nicht besonders ähnlich sehen würden, verriet er. Das findet wohl auch Sohn René-Charles: "Einer sieht aus wie Dad, der andere sieht aus wie Mom", sagte er laut "People.com"

Eine allzu lange Babypause gönnt Céline Dion sich allerdings nicht: Schon Mitte Januar will sie wieder in Las Vegas auf der Bühne stehen. "Jetzt hat sie aber erst mal drei Monate um sich zu erholen", berichtet René Angelil.

aze