Cathy Fischer
© Getty Images Cathy Fischer

Cathy Fischer Geht es bald nach England?

Cathy Fischer könnte bald bei den Spielerfrauen von Manchester United mitmischen. Ein Gedanke, der in England etwas für Aufregung sorgt

Wenn in Großbritannien eine Spielerfrau wieder mal für Schlagzeilen sorgt, dann wird sie dort von Fans und Medien seit zehn Jahren meist als "WAG" bezeichnet. Die Abkürzung steht für "Wives and Girlfriends" und wurde in der Hochphase von Victoria Beckham, der "Queen of WAGs", zum Bestandteil des britischen Wortschatzes.

Cathy Fischer wird zur Konkurrenz

Ein hartnäckiges Gerücht sorgt unter den WAGs von Manchester United nun seit Wochen für wachsende Nervosität: Spielerfrauen wie Coleen Rooney oder Stacey Giggs verfolgen aufmerksam alle News über einen geplanten Neueinkauf des Clubs. Der Grund: Sollten sich der englische Premier-League-Club und Borussia Dortmund über die Ablösesumme für Mats Hummels, 26, einig werden, dann dürfte sich Cathy Fischer, 27, im Sommer zu ihnen gesellen. "Vor allem Wayne Rooneys Ehefrau Coleen befürchtet nun, dass die Glamour-Konkurrenz aus Deutschland sie relativ schnell aus dem Rampenlicht verdrängen könnte", sagt ein ManUnited-Insider zu GALA. Für Cathy Fischer, die nach dem frühen Aus bei "Let’s Dance" zurzeit auf der Beliebtheitsskala deutscher Spielerfrauen einen der unteren Plätze besetzt, dürfte das Leben in England dagegen einen Karriere-Neustart mit frischen Impulsen bedeuten.

Wie wahrscheinlich ist der Wechsel?

Doch wird es wirklich zum Wechsel von Mats Hummels kommen? Sein Vertrag läuft eigentlich noch bis 2017 . Fakt ist: Dortmund braucht Geld. Und zwar dringend! Grundsätzlich ist der zwischenzeitlich von einer Formkrise gebeutelte Klub um Trainer Jürgen Klopp sogar bereit, seinen Top-Spieler zu verkaufen.

Wie GALA aus sicherer Quelle erfahren hat, geben gerade diverse Klubs für den Fußballweltmeister von 2014 Angebote ab. Laut dem britischen Online-Dienst "Metro" soll Mats Hummels vor allem bei Manchester United ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. Von einem Ablöse-Angebot von 41 Millionen Euro ist die Rede. Nicht genug für den BVB, der 45 Millionen haben will. Und am Ende hat ja auch noch Hummels ein gewisses Mitspracherecht. Möchte er partout nicht zu einem bestimmten Klub, dann muss er es auch nicht – ganz egal, wie viel geboten wird.

Hello, Cathy Kraut!

Doch zurück zu den WAGs von Manchester United. Die werden Cathy Fischer im Fall der Fälle garantiert nicht mit offenen Armen empfangen. Stattdessen wetzen Coleen Rooney, Stacey Giggs, Sam Cooke & Co. bereits die Messer. Wie GALA erfahren hat, haben sich die Damen für den möglichen WAG-Zuwachs aus Germany längst einen fiesen Spitznamen überlegt: Cathy Kraut!

"Kraut" ist in England die denkbar abwertendste Bezeichnung für die Deutschen …