Cate Blanchett Pfui & Hui!

Die schöne Australierin hat schlimme Erinnerungen an den "Babel"-Dreh. Brad Pitt sei Dank wurde sie aber ausreichend entschädigt

Die bemitleidenswerte Cate Blanchett musste bei den Dreharbeiten für ihren neusten Film "Babel" einiges über sich ergehen lassen - im wahrsten Sinne des Wortes. Im Film erleidet sie eine Schussverletzung mitten im Nichts der marokkanischen Wüste, was widerliche Schmeißfliegen anzieht. Also wurde Cate mit einem echt ekligen Gemisch aus alter Fleischbrühe und Fliegen überschüttet. "Ich lag da auf dem Boden, und der Mann von der Requisite goss eine stinkende Flüssigkeit voller Schmeißfliegen über meine künstliche Schusswunde. Ein echter Tiefpunkt meiner Karriere", so die 37-Jährige über den schlimmsten Dreh ihres Lebens. Von ihrem Filmehemann Brad Pitt schwärmt sie aber in den höchsten Tönen, so dass sie rückblickend nicht nur traumatische Erinnerungen an den Film hat: "Brad ist faszinierend, mit ihm zu arbeiten ist wie Schokolade."