Casey Johnson
© WireImage.com Casey Johnson

Casey Johnson Sie starb im diabetischen Koma

Das toxikologische Gutachten hat bestätigt, dass Casey Johnson infolge eines Insulinmangels starb - die Johnson-&-Johnson-Erbin litt an Diabetes und vergaß offenbar ihre Medikation

Seit Donnerstag liegen die Untersuchungsergebnisse zum Tod von Casey Johnson vor: Wie "radaronline.com" berichtet, geht aus ihnen hervor, dass die Johnson-&-Johnson-Erbin an den Folgen ihrer Diabetes starb.

Die 30-Jähre hatte offenbar ihre Insulinspritze vergessen und war schließlich in ein diabetisches Koma gefallen. In dem Bericht ist von einem natürlichen Tod infolge einer Ketoazidose die Rede.

Johnson war am 4. Januar im Bett eines Apartments tot aufgefunden worden. Es gab daraufhin Spekulationen, die Mutter einer kleinen Tochter sei durch Drogenmissbrauch ums Leben gekommen. Caseys Verlobte Tila Tequila hatte das aber vehement bestritten. Sie ist nun sehr erleichtert, dass das medizinische Gutachten ihre Vermutung bestätigt: "Ich habe von Anfang an gewusst, dass sie auf natürliche Weise gestorben ist, auch wenn andere darauf bestanden, sie hätte Drogen genommen und diese schmutzigen Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit in Umlauf gebracht haben", kommentierte das MTV-Starlet die Ergebnisse zum Tod von Casey Johnson gegenüber "radaronline.com".

gsc