Casey Johnson
© Getty Images Casey Johnson

Casey Johnson Paris und Nicole trauern

Woran Casey Johnson gestorben ist, wird erst ein toxikologisches Gutachten zeigen. Für ihre Freunde ist dies erstmal nebensächlich - sie trauern einfach um die 30-Jährige

Casey Johnsons Tod gibt nach wie vor Rätsel auf: Die Obduktion konnte nicht eindeutig klären, woran die 30-Jährige so plötzlich verstorben ist. Zwar wurde sie bereits im Alter von acht Jahren mit Diabetes diagnostiziert, aber ob die Erkrankung auch zu ihrem frühen Tod führte, konnte nicht festgestellt werden. Alle Hoffnung liegt jetzt auf dem toxikologischen Gutachten, das in einigen Wochen erwartet wird.

Für ihre Familie und Freunde mag dies derzeit nebensächlich sein - sie trauern einfach um einen geliebten Menschen: "Die Johnsonfamilie möchte jedem danken, der Anteilnahme und Unterstützung in dieser schweren Zeit ausgedrückt hat. Ihre Gedanken und Gebete werden sehr geschätzt", vermeldete Jesse Derris, der Sprecher der Familie und bittet im Namen des Clans um Spenden statt Blumen an die Forschungseinrichtung der Johnsons, die Diabetes im Jugendalter untersucht.

Zeit ihres Lebens hatte sich Casey intensiv mit ihrer Krankheit beschäftigt und sie immer wieder ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. 1994 verfasste sie gemeinsam mit ihrem Vater das Buch "Managing Your Child's Diabetes" [in etwa: Wie man mit der Diabetes seines Kindes umgeht].

Auch ihre Kindheitsfreunde Paris Hilton, Nicole Richie und Nicky Hilton trauern: "Weinend im Bett, schaue mir Babyfotos von Casey, Nicky und mir an. Ich bin so durcheinander. Ich fühle mich, als hätte ich eine Schwester verloren. Mein Herz ist gebrochen. Vermisse sie", twitterte Paris und traf sich später mit Nicole Richie bei einer gemeinsamen Freundin, um zusammen um Casey Johnson zu trauern.

Die Gerüchte über die mögliche Todesursache der Johnson-&-Johnson-Erbin reißen derweil nicht ab. So wird spekuliert, dass Caseydas Opfer ihres Drogen- und Alkoholkonsums geworden sein soll.

Anzeichen für Mord oder Selbstmord habe der Gerichtmediziner von Los Angeles County laut "TMZ" nicht gefunden. Auch Organ-Erkrankungen habe man nicht feststellen können. Im Haus, in dem die Leiche des Starlets lag, sei "eine unbedeutende Menge" von verschreibungspflichtigen Medikamenten gefunden worden. Bekannte der 30-Jährigen betonen allerdings, dass die Millionenerbin seit einiger Zeit bereits völlig die Kontrolle über ihr Leben verloren hatte. Dass Casey Johnson nach einem Sinn in ihrem Leben suchte, machte sie schon 2006 in einem Interview mit der "Vanity Fair" deutlich: "Es ist so langweilig, nichts zu tun. Glauben Sie mir, ich hab's versucht. Wie viele Tage in der Woche kann man einkaufen gehen? Man brennt aus. Und man fühlt sich wie Sch****."

kdi