Eines der Bilder auf Facebook, die nun Konsequenzen haben: Carmen Geiss im Slum
© facebook.com/TheRealCarmenGeiss Eines der Bilder auf Facebook, die nun Konsequenzen haben: Carmen Geiss im Slum

Carmen Geiss Falsche Kritik

Slum-Fotos mit Folgen: Carmen Geiss hat sich zwar entschuldigt, ein Mitarbeiter von Sonnenklar.TV glaubt ihr aber offenbar nicht

Carmen Geiss: Carmen Geiss in den kolumbianischen Slums
News
Carmen Geiss hat sich einen echten Schnitzer geleistert und Urlaubsfotos aus den Slums gepostet

Update 22.01.2016

Inzwischen hat sich Carmen Geiss auf Facebook zwar bei ihren Fans für die Fotos entschuldigt, ausgerechnet ein MItarbeiter von sonnenklar.TV konnte der Millionärs-Gattin abr offenbar nicht verzeihen und machte seinem Ärger öffentlich freie Luft: "Unfassbar! Erst, nachdem ganz Deutschland das wahre Gesicht der Geissens erkennt, kommt die Einsicht?... Langsam haben Ehepaar Geiss wohl Angst um ihre Kohle??? So durchschaubar ist die Entschuldigung wie eine faule Tomate! Pfuii...", heißt es auf Facebook. Doch der Mitarbeiter machte einen entscheidenden Fehler: Er postete seine Kritik nicht auf seinem privaten Profil, sondern auf dem offiziellen von sonnenklar.TV. Das war so offenbar nicht gewollt! Sogleich, als der Fehler bemerkt wurde, nahm der Sender das Posting wieder von der Seite und erklärte gegenüber MEEDIA: "Der Post stammt von einem unserer Mitarbeiter, der über die Geschehnisse aufgebracht war und seine persönliche Meinung fälschlicherweise unter dem allgemeinen sonnenklar.TV-Facebook-Account veröffentlicht hat. Wir haben dies schnell bemerkt und den Post innerhalb von wenigen Minuten von der Seite genommen. Die Meinung des einzelnen Mitarbeiters repräsentiert nicht die Haltung von sonnenklar.TV. Von Seiten sonnenklar.TV haben wir keine Anmerkungen zu den letzten Posts von Carmen Geiss." Doch das Internet vergisst nie und so gibt es natürlich einen Screenshot des besagten Posts auf MEEDIA.

Carmen Geiss: Ein Mitarbeiter von sonnenklar.TV postete aus Versehen diese Zeilen
© Screenshot MEEDIAEin Mitarbeiter von sonnenklar.TV postete aus Versehen diese Zeilen

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel