Carey Mulligan
© WireImage.com Carey Mulligan

Carey Mulligan Heimweh - oder Liebeskummer

Carey Mulligan will von Amerika zurück nach England ziehen. Hat sie sich etwa von Schauspielkollege Shia LaBeouf getrennt?

Bei den Dreharbeiten zu "Wall Street 2: Geld schläft nicht" verliebten sie sich ineinander. Nun sollen Carey Mulligan und Shia LaBeouf laut der britischen Zeitung "The Daily Telegraph" eine Beziehungspause eingelegt haben. Die Schauspielerin plane sogar den Umzug von Amerika zurück in ihre Heimat Großbritannien. "Ich ziehe zurück nach England; es ist eine lange Geschichte", wird Mulligan am Rande der Premiere ihres neuen Films "Never Let Me Go" in London zitiert. Sie wolle mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen.

Noch im Mai soll sie ganz verliebt in New York gewesen sein: "Ich liebe New York, vielleicht sogar mehr als Los Angeles oder London. Ich könnte in New York leben. Ich denke, ich wäre dort am glücklichsten". Doch scheinbar hielt das Glück nicht lange an.

Will Carey Mulligan den Umzug womöglich nutzen, um etwas Abstand von ihrem Freund zu bekommen und sich Gedanken über die Beziehung zu machen oder ist die Liebe der beiden bereits endgültig am Ende? Während Carey Mulligan nur ungern über ihr Liebesleben sprach, hat Shia LaBeouf in der Vergangenheit kein Geheimnis darum gemacht, wie viel ihm seine Freundin bedeutet. Laut Medienberichten habe sich der "Transformers"-Star sofort in die 25-Jährige verliebt. "Ich genoss jede Minute. Die Chemie stimmte augenblicklich zwischen uns. Sie ist wirklich, wirklich begabt. Ich mag die Art, wie sie sich selbst gibt - sie leuchtet", soll LaBeouf in einem Interview über seine Kollegin geschwärmt haben.

Die Trennungsgerüchte wurden bisher weder von Seiten Carey Mulligans noch Shia LaBeoufs kommentiert.

kma