Cameron Diaz
© WireImage.com Cameron Diaz

Cameron Diaz Eine Beziehung ist das nicht

Mit dem amerikanischen "Playboy" plaudert Cameron Diaz über ihr Beziehungsleben. Und macht klar: Ein Paar sind sie und Alex Rodriguez nicht. Will sie gar nicht sein

Hat Cameron Diaz romantische Liebes-Dinner mit Alex Rodriguez? Wenn man der blonden Schönen und ihrem Interview in der Juli-Ausgabe des US-"Playboy" Glauben schenkt, dann ist das nicht der Fall. Darauf angesprochen, ob beide ein Paar seien, verneint Cameron gleich dreifach. Und erklärt: "Ich war in Beziehungen, seit ich sechzehn Jahre alt war ... Gerade jetzt will ich eine Beziehung mit mir selbst haben." Sie habe sich in den vergangenen Jahren bewusst gegen eine feste Partnerschaft entschieden und sich von allen Fallen, die sie eventuell in diese Richtung führen könnten, ferngehalten.

Dass die 37-Jährige den Baseballspieler Rodriguez, der vorher eine Zeitlang an der Seite von Schauspielerin Kate Hudson auftrat, häufiger zum Essen trifft, zeigen Bilder von Paparazzi aus New York. Die fotografierten Diaz auch schon, als sie morgens mit leichtem Gepäck das Appartment des Sportlers verließ. Und die Aussage "keine Paar-Beziehung" lässt ja noch eine Menge Raum für Spekulationen über die Art Freundschaft, die Rodriguez und Diaz da pflegen. Cameron selbst ließ den "Playboy" wissen, dass sie eine Bitte um Date nicht ablehne, wenn der Mann keine totale Null sei. Immerhin erfordere es eine Menge Mut von einem Kerl, sie überhaupt zu fragen, weil es mit ihr doch eher kompliziert sei.

Am häufigsten ist Cameron Diaz derzeit allerdings an der Seite von Filmpartner Tom Cruise zu sehen, mit dem sie weltweit den gemeinsamen Film "Knight and Day" bewirbt.

cfu