Cameron Diaz
© www.filmmagic.com Cameron Diaz

Cameron Diaz Als wäre es nicht schlimm genug

Cameron Diaz macht die Trennung von Justin Timberlake schwer zu schaffen. Dass ausgerechnet Hollywood-Sirene Scarlett Johansson der Grund für das Ende ihrer Liebe sein soll, stürzt sie in eine schwere Krise

Dieser Auftritt kostete Kraft. Cameron Diaz zeigte

ihr strahlendstes Lachen, ganz so wie ihre Kollegen und Fans es von ihr erwarteten. Demonstrierte Freude über ihre Auszeichnung als "Leading Lady" und gratulierte wiederum Ellen DeGeneres mit einer innigen Umarmung zu deren Preis als beste Moderatorin. Dabei hätte sich die Schauspielerin, 34, wohl viel lieber zu Hause verkrochen, als die People's Choice Awards zu feiern. "Ihr Management musste sie regelrecht zwingen, nicht abzusagen", so ein Insider. Derzeit verlasse sie kaum noch die eigenen vier Wände, schaue Fernsehen und spiele mit ihrer Katze. Zu überraschend kam das Ende ihrer großen Liebe zu Justin Timberlake. In einem Privatjet über den Wolken von Los Angeles soll der Popstar Cameron mitgeteilt haben, dass es vorbei ist. Vergangene Woche gab das einstige Traumpaar offiziell die Trennung bekannt, versicherte in dem Statement aber, man werde "als Freunde, mit fortdauernder Liebe und Respekt füreinander" verbunden bleiben. Für die sonst so lebenslustige Cameron mit dem ansteckenden Lachen müssen diese Worte wie Hohn klingen. Hohle Phrasen angesichts der Demütigung, die Justin ihr nach drei Jahren turbulenter Beziehung zugefügt hat. Denn kaum hatte es das Aus vom tagelang hochgekochten Gerücht zum Fakt gebracht, feierte die US-Presse schon das neue Paar: Justin Timberlake, 25, und Scarlett Johansson, 22, Hollywoods heißesten Star.

Ein unauffälliges Date beim Italiener

Wie GALA erfuhr, hatten Justin und Scarlett sich für eines ihrer geheim gehaltenen romantischen Dates einen äußerst unauffälligen Ort ausgesucht. Das schlichte Restaurant "Il Forno" am Ocean Park Boulevard in Santa Monica ist eines dieser kleinen typisch italienischen Restaurants, wie man sie in jeder Einkaufspassage findet - einfaches Mobiliar, Neonreklame, moderate Preise. Normalerweise kein Ort für verwöhnte Filmstars. Es sei denn, sie wollen unerkannt bleiben. Mit Sonnenbrillen und Mützen getarnt, verlangten Scarlett Johansson und Justin Timberlake nach einem Ecktisch. Während in Szene-Restaurants wie dem "Ivy" oder dem "Dolce" noch darüber gerätselt wurde, warum der Popsänger, 25, sich wohl von seiner langjährigen Freundin Cameron Diaz getrennt hat, naschten er und Scarlett bereits gemeinsam von einem Teller Gnocchi und teilten sich eine Flasche teuren italienischen Rotwein.

Scarlett Johansson bezaubert fast alle Männer
© GettyScarlett Johansson bezaubert Männer im Handumdrehen

"Sie waren sehr aufeinander fixiert, lachten viel", so ein Augenzeuge gegenüber GALA. "Als ein Song von Justin im Radio gespielt wurde, machte sie ihn darauf aufmerksam. Beide mussten laut lachen." Cameron Diaz indes ist der Appetit vergangen, sie isst kaum noch, wie besorgte Freunde verrieten. Sie habe auch wieder mit dem Rauchen angefangen und lasse sich total gehen.

Justin und Scarlett genießen derweil das Leben. Schon auf der Premierenparty von seinem neuen Film "Alpha Dog" am 3. Januar sollen die beiden unzertrennlich gewesen sein. "Andere Leute haben versucht, mit Justin zu sprechen, aber er hatte nur Augen für Scarlett", so ein Beobachter. Schon vor Monaten soll er Bekannten anvertraut haben, wie "bezaubernd" und "cool" er die Schauspielerin findet. Deshalb wollte er sie auch für sein neues Video zum Song "What Goes Around" engagieren. Justin rief persönlich beim Management von Scarlett an, um sie anzuheuern. "Er ist vor Freude fast ausgeflippt, als sie zusagte", erinnert sich ein Kumpel. Beim Dreh scheint es dann gefunkt zu haben.

Beide haben Prioritäten: die Arbeit

"Es ist einfach gutes Timing", erklärt ein Freund des Stars im Magazin "Us Weekly". "Justin und Scarlett stehen an ähnlichen Punkten in ihrem Leben. Beide wollen in erster Linie Spaß haben. An eine feste Beziehung denken beide derzeit nicht." Die Arbeit geht vor. "Mein Traummann muss vor allem eines sein: beschäftigt, denn das bin ich auch", so Scarlett kürzlich in einem Interview. Da ist Justin der Richtige. Seine Welttournee ist gerade gestartet, die Filmkarriere läuft an, für sein Mode-Label "William Rast" kreiert er eine neue Kollektion. Scarlett hingegen bringt bald eine CD heraus, auf der sie Songs von Tom Waits singt. Da kommt Justin gerade recht.

Cameron Diaz hingegen kann den Namen Scarlett nicht mehr hören. Sie fand es schon wenig lustig, dass sie Scarlett angeblich als Vorbild für deren Rolle einer vereinsamten Schwangeren in "Lost In Translation" diente. Vor zwei Jahren dann datete Scarlett plötzlich ihren Ex Jared Leto. Und jetzt spricht einiges dafür, dass Scarlett ihr ihren Justin ausgespannt hat. Den Schock muss sie erst mal verkraften.