Cameron Diaz + Paul Sculfor

Plötzlich will sie nur noch das Eine

Das hat vor Paul Sculfor noch kein Mann geschafft: Ehe-Muffel Cameron Diaz wirft alle Prinzipien über Bord. Für den Sommer plant sie ein rauschendes Hochzeitsfest in England

Ein traumhafter Ausblick!

Wenn man sich in der freistehenden Wanne im ersten Stock ein schönes Schaumbad gönnt, kann man dabei durch die großen gregorianischen Fenster direkt auf den See schauen und auf das Grün der Mendip Hills. Vom Kamin aus ist der Blick mindestens so schön. Zwei Autostunden von London entfernt, in der Grafschaft Somerset, liegt das 730 Quadratmeter große Anwesen "Babington House". Ein Refugium nicht nur für britische Prominenz: In Zimmer Nr. 12 des Fünf-Sterne-Hotels verbrachte Hollywood-Darling Cameron Diaz, 36, mit Paul Sculfor, 37, bereits viele gemeinsame Stunden. Es muss sehr romantisch gewesen sein, denn das Pärchen beschloss jetzt: Auf diesem Landgut aus dem 15. Jahrhundert soll geheiratet werden, und zwar noch in diesem Sommer.

Yes! Paul Sculfor, der smarte Beau aus dem Londoner Vorort Hornchurch, hat es geschafft, der bindungsscheuen Schauspielerin die Angst vor dem großen Bekenntnis zu nehmen. In ihren bisherigen längeren Beziehungen - mit Matt Dillon, Jared Leto, Justin Timberlake - ergriff Cameron Diaz stets die Flucht, sobald jemand das Wort Hochzeit auch nur beiläufig erwähnte. Mit dem Männermodel Paul ist sie nun seit einem Jahr glücklich. Immer wieder sieht man die beiden, ungewöhnlich für Camerons Verhältnisse, knutschend in der Öffentlichkeit. Und nachdem der Antrittsbesuch bei Pauls Eltern perfekt verlaufen war und man sich beim weihnachtlichen Truthahnessen zu viert bestens amüsierte, wirkt Cameron noch gelöster als sonst. "Sie ist eine tolle Frau", schwärmt Paul Sculfors Vater George. Und Jean, seine Mutter, pflichtet ihm bei: "Wir glauben, dass sie die Richtige für unseren Sohn ist."

Cameron Diaz Paul Sculfor

Romantischer Rundgang

"Schau mir in die Augen, Kleines"

1

Auch optisch sind Cameron und Paul ein tolles Paar

Auch optisch sind Cameron und Paul ein tolles Paar

Es sieht also ganz danach aus, dass Cameron Diaz Europa bereits als ihr zweites Zuhause betrachtet. Beim England-Trip im Januar besichtigte sie mit Paul diverse Immobilien in Basildon, Essex, ganz in der Nähe seiner Eltern. Ein hübsches Landhaus für zwei zu erwerben, steht auf ihrer Wunschliste - auch diesen Entschluss fassten die beiden in "Babington House". "Sie saßen am Kamin", berichtet ein Hotelgast. "Irgendwann sagte sie ihm dann, sie könne sich vorstellen, in Zukunft öfter herzukommen." Paul Sculfor strahlte. Im Juli vergangenen Jahres war er bei Cameron in Los Angeles eingezogen, doch er wünschte sich immer, dass sie sich noch mehr für seine Heimat interessiert.

Auf einmal kann alles gar nicht schnell genug gehen. Pauls Eltern und Camerons Mutter wurden schon in die Hochzeitspläne eingeweiht. Sie sind begeistert von der Idee, in und um "Babington House" zu feiern: Immerhin gilt der Ort unter Londons Medien- und Filmschaffenden als der perfekte Spot für Hochzeiten. Die Gäste werden in prunkvollen Schlafzimmern untergebracht. Das Gesamtpaket für ein rauschendes Fest für 80 Gäste samt Trauung durch den örtlichen Pfarrer, exquisitem Catering sowie Nutzung der zugehörigen Spa-Anlage kostet laut Hotel-Webseite umgerechnet rund 26000 Euro. Peanuts für Cameron Diaz, die voriges Jahr vom Wirtschaftsmagazin "Forbes" als bestbezahlte Schauspielerin ermittelt wurde. Und ihr Bräutigam in spe arbeitet ja zusätzlich eifrig an seiner Mitgift: Gerade hat er eine Rolle im Horrorfilm "Vivid" ergattert. Darin zieht ein Amerikaner in England aufs Land und hat plötzlich Visionen. Die hat Paul im richtigen Leben auch. Aber nur schöne.

Star-News der Woche

Gala entdecken