Céline Dion

Bewegende Trauerrede ihres 14-jährigen Sohnes

Céline Dions ältester Sohn René-Charles nahm beim Staatsbegräbnis mit bewegenden Worten Abschied von seinem Vater René Angélil

Céline Dion mit ihren Kindern René-Charles, Eddy und Nelson

Céline Dion mit ihren Kindern René-Charles, Eddy und Nelson

Sohn René-Charles nahm mit einer beeindruckenden Rede Abschied von seinem Vater. Die Trauerfeier für René Angélil fand am Freitag (22. Januar) in der Basilika Notre-Dame in Montreal statt. Der 14-Jährige, dessen Muttersprache Französisch ist, sprach gefasst auf Englisch vor Hunderten Trauernden.

"Fünfzehn Jahre ist keine lange Zeit für einen Sohn, um seinen Vater kennenzulernen", so René-Charles in seiner Trauerrede. "Du hattest ein geschäftiges Leben, aber wir kommunizierten durch Golf, Hockey, Poker und geräuchertem Fleisch." Aus der Kirche waren an dieser Stelle einige Lacher zu hören, auch Céline Dion lächelte.

Versprechen an den Vater

René-Charles ist das älteste der drei gemeinsamen Kinder von Dion und René Angélil. Die Zwillinge Eddy und Nelson, die an den Händen ihrer Mutter zur Trauerfeier kamen, sind fünf Jahre alt. "Du hast mir genug gute Erinnerungen von dir gelassen, damit ich sie mit meinen jüngeren Brüdern teilen kann", fuhr René-Charles fort. "Da sie nun ohne dich aufwachsen, werde ich an sie weitergeben, was ich von dir gelernt habe. Du bist schwer zu ersetzen, aber mit deiner Hilfe wird alles gut werden. Papa, ich verspreche dir hier, dass wir deiner gerecht werden."

Auf Französisch fügte er hinzu: "Papa, ich liebe dich." Nach seiner emotionalen Rede nahm Céline Dion ihren Sohn in den Arm.

Die Trauerfeier endete mit dem Song "Pour que tu m'aimes encore". Als Céline Dion und ihre Familie dem Sarg folgend die Kirche verließen, applaudierten die Trauergäste zu Ehren René Angélils.

Derniers adieux : Les funérailles de René Angélil ont pris fin sur la chanson « Pour que tu m'aimes encore ».

Posted by Le Téléjournal 18 h on Freitag, 22. Januar 2016

Céline Dion macht einen starken Eindruck in dieser für sie so schwierigen Zeit: Am Donnerstag (21. Januar) grüßte sie Familie, Freunde und Fans am offenen Sarg ihres Mannes in der Basilika Notre-Dame im kanadischen Montreal. In einem Video, das die Nachrichtensendung "Le Téléjournal" auf ihrer Facebookseite teilt, ist die 47-Jährige zu sehen, wie sie den anderen Trauernden die Hand gibt, mit ihnen redet. Sie spenden sich gegenseitig Trost.

René-Charles et Céline Dion accueillent les gens lors de la chapelle ardente de René Angélil à la basilique Notre-Dame. http://bit.ly/23hnlxO

Posted by Le Téléjournal 18 h on Donnerstag, 21. Januar 2016

Céline Dion und ihre Familie erweisen René Angélil die letzte Ehre. Sein Leichnam ist in der Basilika Notre-Dame in Montreal aufgebahrt.

Céline Dion und ihre Familie erweisen René Angélil die letzte Ehre. Sein Leichnam ist in der Basilika Notre-Dame in Montreal aufgebahrt.

Unterstützt wurde Céline Dion bei der Messe von ihrem ältesten Sohn René-Charles, 14, Angélils Bruder André und ihrer 88-jährigen Mutter Thérèse.

Céline Dions Mutter Thérèse steht ihrer Tochter bei.

Céline Dions Mutter Thérèse steht ihrer Tochter bei.

Die Totenwache für den Musikmanager konnte per Livestream verfolgt werden. Auch die Trauerfeier am Freitag (22. Januar) ist unter " reneangelilcommemoration.com " zu sehen.

Für Céline Dion werden die nächsten Tage sicherlich die schwersten ihres Lebens werden. Denn die berühmte Sängerin muss nicht nur ihren verstorbenen Ehemann René Angélil (†73) zu Grabe tragen, sondern sich auch von ihrem Bruder (†59) verabschieden. So bitter das auch klingt: Es wirkt so, als müsste die Musikerin von einer Beerdigung zur nächsten hetzen. Am Freitag (22. Januar) wird Gatte René in der Basilika Notre-Dame de Montréal beerdigt, wo das Paar 1994 geheiratet hatte. Am kommenden Montag (25. Januar) soll Berichten zufolge dann die Trauerfeier ihres Bruders in der Heimatstadt der Familie stattfinden. In der Saint-Simon-et-Jude Church in Charlemagne werden sie dann um 11Uhr morgens von ihm Abschied nehmen. Der zweite Abschied in nur vier Tagen. Der Familie stehen nun äußerst schwere Stunden bevor.

1. Konzert nach den Schicksalsschlägen

Und diese Momente wollen und müssen natürlich zunächst verarbeitet werden. Doch Berichten zufolge will Céline am Samstag (23. Januar) schon wieder auf der Bühne stehen. Zwischen der Beerdigung ihres Mannes und Bruders hat sich die Musikerin doch nicht wirklich noch einen Konzerttermin eingeschoben - oder etwa doch? "Das hätte René so gewollt", erzählt ein Insider gegenüber verschiedenen amerikanischen Medien jetzt aus. "Er will, dass sie performt und auf die Bühne geht. Er kannte sie besser als irgendjemand und weiß vermutlich, dass sie es jetzt besonders braucht, zu performen." Rettet die Musik sie durch die schwerste Zeit ihres Lebens? Oder sollte sich Céline die nötige Zeit nehmen, um in Ruhe und Stille zu trauern? Das muss sie natürlich selbst entscheiden.

Dass Liebe stärker sein kann als der Tod zeigen in diesen Tagen Céline Dion und ihr verstorbener Ehemann René Angélil. Nach einem langen Kampf gegen den Krebs musste sich die Sängerin am 14. Januar von ihrer großen Liebe verabschieden.

René wollte ihr helfen, die Zeit zu überstehen

Am Freitag (22. Januar) findet ihm zu Ehren in der Basilika Notre-Dame in Montréal eine Trauerfeier statt. Sicherlich ein schwerer Gang für die berühmte Musikerin ("Power of Love"). Das wusste auch René und wollte seiner Frau in dieser schmerzvollen Zeit eine Bürde nehmen.

"Rene hat seine Beerdigung bereits in den letzten Monaten mit Céline geplant. Er wusste zwar nicht, wann es so weit sein würde, aber wollte unbedingt, dass bereits alles vorbereitet ist", erzählte die langjährige Stylistin und Freundin der Kanadierin Annie Horth dem "People"-Magazin. Dies helfe Céline Dion diese traurige Zeit zu überstehen,

Sein letzter Wunsch geht in Erfüllung

Mit der Trauerfeier in der Basilika Notre-Dame erfüllt sich der letzte Wunsch von René Angélil: Mit der Kirche verbindet das Paar die schönste Erinnerung ihres Lebens. 1994 haben sich die Musikerin und ihr Manager dort das Jawort gegeben. "Dort, wo er vor 21 Jahren die große Liebe seines Lebens geheiratet hat, die Künstlerin, die er am meisten respektierte, die Frau, die ihm bis zum letzten Atemzug Licht und Freude gespendet hat", wurde in einem Facebook-Post auf Céline Dions offizieller Fanpage der Ort der emotionalen Trauerfeier erklärt.

Surrounded by the love of his family and friends, René Angélil passed away on Thursday, January 14, 2016, on the eve of...

Posted by Céline Dion on Freitag, 15. Januar 2016

Céline Dion

Der romantische letzte Wunsch ihres Mannes

16.01.2016

Wird Céline bei der Beerdigung singen?

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob die Beerdigung des Managers auch durch die gemeinsame Leidenschaft - die Musik - besondere Bedeutung erhalten wird. Ob Céline vor die Kirchengemeinde treten und eine herzzerreißende Ballade singen wird?

1. Statement

Hoch emotional wäre ein solcher Auftritt mit Sicherheit, doch die Sprecher der Sängerin haben diese Gerüchte nun im Keim erstickt. Laut "TMZ" soll es der trauernden Dreifach-Mama "niemals in den Sinn gekommen sein, dort zu performen". Schließlich werde Céline am Freitag mit Sicherheit alle Kraft brauchen, um selbst nicht zusammenzubrechen.

Zudem muss sie nicht nur den Abschied von ihrem Gatten verarbeiten, sondern auch den von ihrem Bruder Daniel, der wenige Tage nach Renés Krebstod ebenfalls - an Krebs - gestorben ist. Jetzt ein Mikrofon halten und eine Ballade schmettern? Undenkbar in einer solchen Situation! Trotzdem räumten die Pressevertreter der Künstlerin ein, dass möglicherweise ein oder gar zwei Hits von Céline während der Trauerfeier gespielt werden könnten. Dadurch werde Céline Dions Stimme ihren verstorbenen Ehemann auch auf dessen letzter Reise begleiten.

Céline Dion

Angst vor der Wahrheit

04.01.2016

Céline Dion

Update, 15.1., 14.00 Uhr: Konzerte abgesagt

Céline Dion hat ihre nächsten Konzert-Termine aus Trauer um ihren toten Mann abgesagt. Dies teilte die Homepage des Caesars Palace Hotels in Las Vegas mit, in dem sie mit Unterbrechung von vier Jahren seit 2003 regelmäßig auftritt. "Schweren Herzens müssen wir Ihnen mitteilen, dass Celines Auftritte am Samstag, den 16. Januar, und Sonntag, den 17. Januar im Colosseum im Caesars Palace abgesagt sind." Ob Celine nach dem Wochenende wieder Auftritte wahrnimmt, steht noch nicht fest.

Erst vor wenigen Wochen hatte Céline Dion auf der Bühne Abschied von ihrem Liebsten genommen. Jetzt hat ihr Mann und Manager den Kampf gegen den Krebs verloren.

Wie die Sängerin selbst mitteilte, ist René Angélil am Donnerstag (14. Januar) verstorben. Er wurde 73 Jahre alt.

Tiefe Trauer um Liebe ihres Lebens

Auf der offiziellen Twitter-Seite der Musikerin heißt es: "Nach einem langen und mutigen Kampf gegen den Krebs ist René Angélil heute Vormittag in seinem Haus in Las Vegas gestorben."

Angélil, den Dion kennengelernt hatte, als sie gerade mal zwölf Jahre alt war, war bereits zum zweiten Mal an Kehlkopfkrebs erkrankt.

Auch auf Facebook postete das Team der 47-jährigen "My Heart Will Go On"-Interpretin ein Statement. Darin heißt es, dass die Familie wünsche, nun in Ruhe trauern zu können. In den kommenden Tagen werde es mehr Informationen geben.

C'est avec une profonde tristesse que nous vous annonçons que René Angélil, 73 ans, est décédé ce matin à sa résidence...

Posted by Céline Dion on Donnerstag, 14. Januar 2016

Céline Dion und René Angélil lernten sich 1980 kennen heirateten 14 Jahre später, im Dezember 1994. Das kanadische Paar hat drei gemeinsame Kinder: den 14-jährigen Sohn René-Charles sowie die erst fünfjährigen Zwillinge Nelson und Eddy.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

65

Céline Dion

Sie ist am Ende

26.01.2016

Céline Dion

Mehr zum Thema

Star-News der Woche