Königin Elizabeth
© WireImage.com Königin Elizabeth

Buckingham Palace Neue Angebote locken Besucher

In diesem Jahr konnten Buckingham Palace und Windsor Castle einen wahren Besucheransturm verbuchen. Grund dafür sollen eine besondere Ausstellung sowie das neu eröffnete Cafe im Palast sein. Von dem Geld sollen die königlichen Residenzen instand gesetzt werden

Buckingham Palace, die offizielle Residenz von Königin Elizabeth, konnte in diesem Jahr einen wahren Besucheransturm verzeichnen. Seit dem Rekordjahr 1994 kamen nicht mehr so viele Besucher wie in diesem Jahr, berichtet die britische Zeitung "Express". Während der 67-tägigen Saison konnten 413.000 Touristen angelockt werden, insgesamt wurden dadurch rund 3 Millionen Euro (2,35 Millionen britische Pfund) zusätzlich eingenommen.

Und auch Windsor Castle, die Lieblings-Residenz der Queen, konnte im Vergleich zum letzten Jahr eine Million Besucher mehr begrüßen. Ein Teil der unerwarteten Einnahmen soll für die Instandsetzung der ständig reparaturbedürftigen königlichen Residenzen genutzt werden.

Als Grund für den Besucheransturm werden das neue Café im Buckingham Palace sowie die hochgelobte Ausstellung über die gemeinsame Liebe zur Kunst von Königin Victoria und ihrem Mann, Prinz Albert, genannt. Die Ausstellung ist bis zum 5. Dezember 2010 verlängert worden.

1993 wurde der Buckingham Palace erstmalig für Besucher geöffnet. Nachdem der Palast ein Jahr zuvor durch ein Feuer verwüstet wurde, sollte das durch die Touristenbesuche eingenommene Geld für die Beseitigung der Brandschäden verwendet werden. Seitdem ist der Wohnsitz von Königin Elizabeth im Sommer für rund acht Wochen für Besucher geöffnet. Während dieser Zeit befindet sich die Queen im Sommerurlaub.

Der englische Staat unterstützt den Erhalt des Palastes mit rund 15 Millionen Pfund (rund 17,1 Millionen Euro) jährlich. Im Mai 2009 erboste sich eine Gruppe Abgeordneter darüber, dass die königliche Familie vier Millionen Pfund (rund 4,5 Millionen Euro) für dringende Reparaturarbeiten am Palast angefordert hatte. Die Volksvertreter forderten, dass im Gegenzug der Palast dann jedes Jahr länger geöffnet sein müsse, auch zu Zeiten, in denen die königliche Familie anwesend sei.

kma