Brooke Shields
© Getty Images Brooke Shields

Brooke Shields Ihre bewegende Rede

Als Brooke Shields auf der Trauerfeier über Michael Jackson sprach, sprach sie über einen Freund - und gewährte einen Blick auf den Menschen Michael Jackson. Nicht nur sie selbst musste mit den Tränen kämpfen

Brooke Shields' Stimme zitterte, immer wieder rang sie um Fassung. Als sie auf der Trauerfeier für Michael Jackson im "Staples Center" auf die Bühne ging und ihre Rede hielt, gingen ihre Worte direkt in die Herzen der Trauernden. Aufrichtig und liebevoll erinnerte sie an Michael Jackson.

Während andere über Michaels Verdienste als Wohltäter, Musiker, Vorbild und Wegbereiter sprachen, erzählte Brooke von einem wunderbaren Freund. Ihre Rede war persönlich, emotional und gewährte den trauernden Fans einen seltenen Einblick in Michaels Herz und Seelenleben.

Hier Brookes Ansprache im Wortlaut:

"Michael war einzigartig.

Wann immer wir zusammen unterwegs waren und Fotos von uns gemacht wurden, gab es Bildunterschriften, in denen für gewöhnlich so etwas stand wie 'merkwürdiges, ungleiches Paar' - doch für uns war es die natürlichste und leichteste Freundschaft.

Ich war 13, als wir uns kennenlernten und von dem Tag an wuchs unsere Freundschaft. Michael hat immer gewusst, dass er auf meine Unterstützung zählen konnte. Oder darauf, sein Date zu sein. Und dass wir immer Spaß hatten, egal wo wir waren.

Zwischen uns gab es ein besonderes Band - vielleicht, weil wir beide wussten, was es bedeutet, schon ganz früh im Rampenlicht zu stehen. Ich habe ihn gern aufgezogen und gesagt: 'Weißt du, ich habe mit 11 Monaten angefangen. Du bist ein Faulenzer. Du warst schon fünf Jahre alt.'

Wir beide mussten sehr schnell erwachsen werden. Aber wenn wir zusammen waren, waren wir zwei kleine Kinder, die Spaß hatten.

Wir haben nie zusammen gearbeitet. Wir sind nie zusammen aufgetreten oder haben auf derselben Bühne getanzt. Obwohl er eines Abends vergeblich versucht hat, mir den Moonwalk beizubringen. Er hat über meinen Versuch irgendwann nur den Kopf geschüttelt.

Wir haben nie ein Video gedreht oder ein Lied aufgenommen. Aber was wir getan haben war: Lachen. Es war beinahe so etwas wie ein Wettbewerb - zu sehen, wer den anderen mehr zum lachen bringen oder alberner sein konnte. Michael hat es geliebt, zu lachen. Sein Herz ist förmlich aus ihm herausgeplatzt, wenn er gelacht hat. Er fand es toll, wenn ich ihm lustige Imitationen vorgemacht oder ihm Geschichten aus meinem Leben erzählt habe. MJs Lachen war das süßeste und reinste Lachen, das ich je von jemandem gehört habe. Sein Sinn für Humor war wundervoll.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2