Brittany Murphy

Wie starb Brittany?

Brittany Murphys Tod wirkt mysteriös: Zwar schließt die Polizei ein Verbrechen aus, jedoch werfen die näheren Umstände ihres Todes Fragen auf

Brittany Murphy

Brittany Murphy

starb an Herzversagen. Aber wodurch ihr Tod herbeigeführt wurde, ist weiterhin ungeklärt. Offenbar war die 32-Jährige allerdings bereits tot, als die von ihrer Mutter herbeigerufenen Sanitäter mit der Erstversorgung begannen.

Eine Nachbarin der Schauspielerin beschreibt die Szene, als Brittany von den Sanitätern aus dem Haus gebracht wurde: "Sie war ganz weiß, ein Rettungshelfer machte die ganze Zeit Herzmassage bei ihr."

Brittany Murphy

Ein Leben für die Schauspielerei

20. Dezember 2009: Brittany Murphy stirbt an einem plötzlichen Herztod.
19. März 2008: Bei einer Gala von Prada lässt sich Brittany wieder von ihrem Mann Simon Monjack begleiten.
18. Janur 2008: In Utah gibt sich Brittany als cooles Rock-Chic auf der Party der Hard Rock Hotel's Rehab Lounge.
25. Februar 2007: Mit ihrem Mann Simon Monjack besucht Brittany die Oscar Party in Hollywood.

19

In Memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.
Platz 11: Cory Monteith (29)
Gedenken an Whitney Houston
31. Januar 2012: Leslie Carter, Schwester von Nick und Aaron Carter, stirbt im Alter von 25 Jahren.

51

Der Internetblog "tmz" berichtet, im Haus von Brittany Murphy und seien jede Menge Rezepte und verschreibungspflichtige Medikamente gefunden worden. Die Rezepte seien auf Brittany, ihren Mann und ihre Mutter Sharon ausgestellt gewesen.

Ihre Mutter war es auch, die Brittany bewusstlos in der Dusche fand. Offenbar hatte sich die Schauspielerin mehrfach übergeben, bevor sie zusammenbrach. Bereits am frühen Sonntagmorgen hatte Brittany ihrer Familie erzählt, dass sie sich sehr krank fühle und war bereits in den vergangenen Tagen wegen Grippe-Symptomen behandelt worden.

Verschiedene amerikanische Medien diskutieren derzeit darüber, warum Simon Monjack zunächst eine Obduktion seiner Frau verweigerte. Die Polizei von Los Angeles besteht auf einer Untersuchung der Leiche von Brittany Murphy, schließt aber ein Fremdverschulden aus. Der zuständige Gerichtsmediziner sagt sogar, er gehe von einem natürlichen Tod aus: "Bislang sieht alles natürlich aus. Sie hatte eine Krankengeschichte und einige andere Probleme, aber ich kann jetzt noch keine Einzelheiten bekannt geben." Ein stichhaltiges Ergebnis werden wohl erst die vollständige Obduktion von Brittany Murphys Leiche und das toxikologische Gutachten liefern.

cqu

Mehr zum Thema

Star-News der Woche