Britney Spears Zurück zum Ex

Britney Spears und ihr ehemaliger Manager Larry Rudolph wollen bald wieder gemeinsame Sache machen. Rein beruflich versteht sich

Eins steht fest: Für Britney Spears kann es eigentlich nur aufwärts gehen. Einen Schritt in Richtung mehr Balance und Karriere-Relaunch hat sie nun anscheinend fast allein getan. Britney soll laut "OK!Magazine" in Verhandlungen mit ihrem Ex-Manager Larry Rudolph stehen.

Britney und Larry kennen sich noch aus besseren Zeiten - war es doch Larry Rudolph, der Britney als Teenager unter seine Manager-Obhut nahm und sie zu dem machte, was sie mal war. Rudolph war dabei, als Britney noch Darling war, die Welt ihr zu Füßen lag und sie Sorgerechtsstreit, Depression und Rüpel-Ehemänner selbst nur aus den Soap-Operas der Welt kannte. Mit Britneys Abstieg kam dann auch der Abschied - nachdem sich Kevin Federlein vollbeladen aus dem Staub machte, ging auch Larry Rudolph. Allerdings nicht aus Verantwortungslosigkeit, sondern weil Britney ihn nicht mehr wollte. Larry Rudolphs gehörte zu den frühen Rehab-Befürwortern, als andere in Britneys Absturz noch den PR-Gag sahen.

Zurück zu Larry könnte für Britney also hoffentlich auch die Rückkehr zu Ruhm, Gewohnheit und Gelassenheit bedeuten.

mlu