Britney Spears
© WireImage.com Britney Spears

Britney Spears Vorwurf der Misshandlung

Britney Spears wird vorgeworfen, ihre Söhne Sean Preston und Jayden James geschlagen zu haben. Angeblich Augenzeuge: ihr ehemaliger Bodyguard Fernando Flores

Pop-Prinzessin Britney Spears wird laut der britischen "Sun" beschuldigt, ihre zwei Söhne Sean Preston und Jayden James geschlagen zu haben. Das behauptet zumindest ihr ehemaliger Bodyguard Fernando Flores, der bei den Übergriffen dabei gewesen sein will.

Flores sagt, dass Britney ihn um seinen Gürtel gebeten habe, mit welchem sie dann einen ihrer Söhne geschlagen haben soll. Außerdem soll sie ihre beiden Söhne mit Nahrung gefüttert haben, auf die die beiden allergisch reagieren. Dies soll sich Ende April, Anfang Mai abgespielt haben.

Die 28-jährige Sängerin leugnet die Anschuldigungen und ist sich keiner Schuld bewusst. Aber das Jugendamt in Los Angeles wird sich nach "Sun"-Informationen mit dem Fall beschäftigen. Mitarbeiter des Jugendamtes wollten Britney schon letzte Woche zu den Anschuldigungen befragen, doch britney Spears war für ein paar Tage verreist. Eine Quelle sagte der "Sun": "Britney möchte keine schlechte Mutter sein. Aber Flores hat das Gefühl, dass sie momentan mit so vielen Dingen zu kämpfen hat, dass sie sich nicht auf ihre Kinder konzentrieren kann." Vor zwei Jahren verlor Britney das Sorgerecht an ihren Ex-Mann Kevin Federline, nachdem sie öffentlich zusammengebrochen war.

kvs