Britney Spears
© WireImage.com Britney Spears

Britney Spears Verhaftet und gefeuert

Zwei Crewmitglieder von Britney Spears zettelten während der "Circus"-Tour eine Schlägerei an und wurden sofort entlassen

Für Aufregung sorgten am Mittwochabend (25.März) zwei Rowdys von Sängerin Britney Spears, die sich vor einem Auftritt in Pittsburgh eine handfeste Auseinandersetzung mit der örtlichen Polizei lieferten und kurz darauf festgenommen wurden. Wie das "OK"-Magazin berichtet, hatten die Crewmitarbeiter Rockey Dickey und Alex Montes zuerst einen Mann bepöbelt und waren dann auf heraneilende Beamte losgegangen - beide waren im Anschluss wegen Ruhestörung, öffentlichem Alkoholkonsums und krimineller Verschwörung verhaftet worden.

Das abendliche Konzert wurde aufgrund des Zwischenfalls auf den 3. Mai verschoben, die beiden Rowdys mit sofortiger Wirkung entlassen, wie auf der offiziellen Homepage der Sängerin verkündet wurde.

Hoffentlich kein schlechtes Omen für die weiteren Konzerte der "Circus"-Tournee, immerhin stehen Britney Spears noch über 30 Auftritte bevor. Interessant: Acht davon werden im Juni in der "O2"-Arena in London stattfinden, in der ja bekanntlich auch Michael Jackson im Sommer sein Comeback feiern wird. Vielleicht werden die Fans ja mit einem gemeinsamen Duett der beiden Popgrößen überrascht, passen würde es in jedem Fall.

lha