Britney Spears Unübersehbar ungetrennt

Trennungsgerüchte, Affären und ein angeblicher Beziehungs-Neustart: Im Liebesleben von Britney Spears geht es momentan drunter und drüber

Momentan vergeht kaum ein Tag, an dem es keine neuen Schlagzeilen über Britney Spears Beziehungsleben gibt. Aktuell heißt es, Britney wolle ihren Paparazzo-Freund Adnan Ghalib zurück, gegen den sie noch im März 2009 eine einstweilige Verfügung erwirkte. Telefonkontakt soll es geben, berichtet "hollywoodgossip" ebenso wie "showbizspy". Zwischen der Sängerin und ihrem momentaner Freund Jason Trawick werden abwechselnd Krisen und Versöhnungen gemeldet.

Nun ergreift Britney die Initiative: Am Freitag (25. Juni) zeigte die 28-Jährige sich betont verliebt und schlenderte Händchen haltend mit Jason durch das kalifornische Studio City.

Der Ärger kommt offenbar nur von außen. Angeblich soll Jason, mit dem Britney seit über einem Jahr zusammen ist, die Sängerin schon seit Beginn ihrer Beziehung mit seiner Assistentin Jessica betrogen haben. "Jason hat Britney monatelang hintergangen. Er hat Jessica immer erzählt, dass es mit Britney vorbei ist", erzählte ein Insider dem "Star"-Magazin.

Britney pfeift offensichtlich auf die Gerüchte und scheint nach wie vor glücklich mit Tourmanager Jason zu sein. Und auch das Verhältnis zu Ex-Mann Kevin Federline scheint sich so langsam wieder zu entspannen: Erst am Wochenende feierten Britney und er ganz friedlich den Vorschulabschluss ihres gemeinsamen Sohnes Preston. Vielleicht kehrt ja nun tatsächlich endlich mal sowas wie Ruhe ein im Liebesleben von Britney Spears.

aze