Britney Spears Partyrausch statt Sorgerecht

Gibt es bald Ausgangssperre für Britney Spears? Mit ihrer neuen alten Freundin Paris Hilton zieht sie weiter um die Häuser - und vergisst dabei schon mal Image und Unterwäsche

"Ich habe zweieinhalb Jahre Babys bekommen, jetzt will ich Party machen!" sagte Britney Spears kürzlich in New York - und feiert sich seit Tagen nonstop durch die angesagtesten amerikanischen Clubs. Im Schlepptau stets "Unten-ohne-Freundin" Paris Hilton, die Brit offenbar zu immer freizügigeren Outfits inspiriert. Problem ist nur, dass die Popsängerin schon längst wieder im Tonstudio stehen sollte, um weitere Songs für ihr geplantes Comeback-Album einzusingen. Die wartende Studiocrew und die Bosse ihres Musiklabels "Jive" sind enttäuscht. Scheinbar gab es erste Rüffel von ihrem Plattenlabel "Jive".

Auch um das alleinige Sorgerecht für ihre Babys zu erhalten, müsste sie sich wohl ein bisschen zurückhalten. Britney scheint das nicht zu stören. Vielleicht setzt sie eher noch eins drauf: Vorm angesagten Hyde Club trug sie eine Halskette mit einem "Playboy Miss December"-Anhänger.