Britney Spears Papa bleibt an der Macht

In den letzten Monaten findet Britney Spears zusehends zu alter Form zurück. Dennoch wurde ihr Vater Jamie nun gerichtlich zu ihrem dauerhaften Vormund erklärt

Eigentlich hat sich Britney Spears' Leben in den vergangenen Monaten deutlich stabilisiert. Musikalisch ist sie auf Erfolgskurs und sie verbringt regelmäßig Zeit mit ihren beiden Söhnen. Dennoch hat ein Gericht in Los Angeles ihren Vater Jamie Spears am Dienstag zum dauerhaften Vormund für alle persönlichen und finanziellen Belange der Sängerin erklärt.

"Ich habe mich mehrere Male mit Britney getroffen und sie hat mich gebeten, nichts gegen die permanente Vormundschaft zu unternehmen", eröffnete Britney Spears' Anwalt Samuel Ingham während der Verhandlung. Warum hat sich die 26-Jährige mit diesem Schritt einverstanden erklärt?

"In vielen Fällen handelt es sich nur eine Formalie, mit der man vermeidet, den vorübergehenden Status immer wieder erneuern zu müssen", erläutert Anwältin Terry K. Wasserman gegenüber dem Magazin "People". Und auch eine Quelle aus Britneys persönlichem Umfeld bestätigt: "Die dauerhafte Vormundschaft bedeutet kein 'für immer'. Sie soll Britney vor allem mehr Zeit mit ihren Kindern sichern und ihr eine Unterstützung bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Zielen sein."

gsc