Britney Spears
© Getty Britney Spears

Britney Spears Kein guter Start

Für die skandalnahe Sängerin Britney Spears fängt das neue Jahr nicht gut an - liegt auch an alten Verhaltensweisen

Alte Verhaltensmuster lassen sich nur schwer ablegen. Warum sollte ausgerechnet Britney Spears dieses leichter fallen als Normalsterblichen? Die Gute erschien - mal wieder - nicht vor Gericht. Laut dem amerikanischen Internet-Blog "TMZ" war es bereits das fünfte Mal, dass die 25-Jährige durch Abwesenheit glänzte. Damit spielt sie natürlich den Anwälten von Exmann Kevin Federline in die Hände, die ohnehin mit der Verantwortungslosigkeit der Sängerin argumentieren.

Das sieht auch ihr Anwaltsteam so und verkündet mittlerweile, das Mandat niederzulegen. "Unmöglich" verhalte sich die "Gimme-More"-Sängerin und sei für Gespräche völlig unzugänglich. Da sie mit ihrem Verhalten ihren Fall selbst gefährde, nehme die Kanzlei nun Abstand von ihrer Klientin.