Britney Spears
© Wireimage.com Britney Spears

Britney Spears Im Krieg und in der Liebe

Schock für Britney Spears: Ihr Exmann schickte einen Anti-Terror-Experten als Boten zu ihrer Assistentin. Britneys Mutterqualitäten stehen auf dem Prüfstand

Samstagnacht in den Hollywood Hills: Britneys Cousine und Assistentin Alli Sims amüsierte sich gerade auf einer privaten Party als Aaron Cohen, Chef von "IMS Security" nach ihr verlangte. Der Schock saß, denn IMS ist ein Sicherheitsdienst, der auch auf Anti-Terror-Training spezialisiert ist. Doch dann stellte sich heraus, dass Cohen in Kevin Federlines Auftrag handelte. Er übergab Britneys Assistentin Papiere, die ein neues Kapitel im wieder entfachten Sorgerechtsstreit aufschlagen. Laut accesshollywood soll Alli Sims vor Gericht zu Britneys Mutterqualitäten Stellung beziehen. Dabei soll es bis ins Detail gehen, zum Beispiel wie oft Britney die Windeln der Söhne Sean Preston (22 Monate) und Jayden James (10 Monate) wechselt und wie viel Alkohol sie trinkt. Sims soll schockiert und wütend gewesen sein.

Nachdem sich Britney und Kevin eigentlich auf ein gemeinsames Sorgerecht für die beiden Söhne geeinigt hatten, strebt er nun das alleinige Sorgerecht an. Er sei nach den letzten Eskapaden der 25-Jährigen besorgt um das Wohl seiner Kinder, so accesshollywood.