Britney Spears Ihre Männer machen Ärger

Britney Spears hat wieder mal Probleme: Ein ehemaliger Bodyguard bezichtigt sie der sexuellen Belästigung und ihr Freund soll fremdgehen

Es sah fast so aus, als würden sich die Wogen endlich glätten: Britney Spears ist endlich clean und ihr Vater Jamie will sich angeblich schon seit längerem dafür einsetzen, dass seine Tochter wieder das Sorgerecht für ihre beiden Söhne bekommt. Doch nun steht großer Ärger ins Haus: Britneys ehemaliger Bodyguard Fernando Flores wirft ihr sexuelle Belästigung vor und will sogar rechtliche Schritte gegen sie einleiten.

Der 29-Jährige behauptet, Britney sei ständig nackt vor ihm herumgesprungen und hätte damit versucht, ihn ins Bett zu locken. Fernando sei mit den eindeutigen Angeboten seiner Arbeitgeberin völlig überfordert gewesen. Als Jamie Spears ihm dann auch noch die Schuld dafür in die Schuhe schieben wollte, dass Britney mal wieder ohne Unterwäsche aus dem Haus ging, platze Fernando der Kragen: Er kündigte. Inwieweit das nun rechtliche Konsequenzen für die Sängerin hat, muss erstmal abgewartet werden.

Doch Britney hat noch ein weiteres Problem: Ihr Freund Jason Trawick soll angeblich fremdgehen. Das "Star"-Magazin will wissen, dass Jason eine Affäre mit seiner ehemaligen Assistentin Jessica Steindorff hat. Ein Insider verriet der Zeitschrift: "Jason hat Britney von Anfang an mit Jessica betrogen. Er hat sie schon so lange belogen und endlich muss ihr jemand die Wahrheit sagen, auch wenn es sie verletzt." Angeblich soll Jason seiner Affäre schon mehrfach erzählt haben, er hätte sich längst von Britney getrennt. Die Liaison mit Jessica läuft laut des Insiders schon seit drei Jahren.

Sollte nur eines dieser Gerüchte wirklich stimmen, werden wieder schwere Zeiten auf Britney Spears zukommen.

rbr