Britney Spears Hilfe von Gibson

Britney Spears hat sich überraschend mit Mel Gibson getroffen. Der Schauspieler mit der Erfahrung in Sachen Sucht will der Sängerin offenbar unter die Arme greifen

Britney Spears hat sich am Wochenende überraschend mit Mel Gibson in einem russischen Restaurant in Los Angeles zum Abendessen getroffen. "Es war so aufregend, beide gemeinsam hier zu haben", sagte ein Angestellter des "Romanov Restaurant & Lounge" gegenüber dem "People"-Magazin.

Der Anlass des Treffens ist nicht genau bekannt. Offenbar will Mel Gibson der Sängerin aber helfen. Angeblich soll er die 26-Jährige zuvor schon einmal gemeinsam mit seiner Ehefrau Robin zu einem Abendessen eingeladen haben.

Schon vor zwei Jahren hatte Mel Gibson, der jahrelang Nachbar von Britney gewesen ist, für mehr Verständnis plädiert: "So jemand wie Britney tut mir leid. Sie hat nie einen Moment für sich. Sie wird die ganze Zeit verfolgt. Sie versucht doch nur, ihr Leben zu leben. Ich fühle mit ihr, weil ich weiß, dass sie eigentlich ein sehr guter Mensch ist", sagte er gegenüber "ContactMusic.com".

Währenddessen zieht sich ein anderer alter Bekannter von Britney weiter zurück. Sam Lutfi hat sich mit Britneys Beratern zusammengesetzt und erklärt, einen weiteren Monat Abstand zu der Sängerin zu halten. Eigentlich wäre die gerichtliche Verfügung, dass sich der ehemalige Manager Britney nicht nähern darf, am 17. März abgelaufen. Da Sam damit rechnen musste, dass das Gericht diese verlängert, da die Vorwürfe gegen ihn noch nicht geklärt sind, zeigte er sich kooperativ und beschloss von sich aus, die Verfügung einen weiteren Monat zu verlängern. Damit ging er auch einer gerichtlichen Konfrontation mit Britneys Eltern aus dem Weg.