Britney Spears
© Wireimage.com Britney Spears

Britney Spears Fürs Protokoll

Pünktlich zur Album-Veröffentlichung erscheint eine sehr persönliche Dokumentation von und über Britney Spears. Eine geschickte Werbe-Strategie

Am 2. Dezember erscheint Britney Spears' langerwartetes Comeback-Album. Was läge da näher, zu diesem Zeitpunkt den Menschen Britney mit einer sehr persönlichen Dokumentation noch einmal frisch in den Fan-Herzen aufleben zu lassen?

Am 30. November wird der Musiksender "MTV" die 90-minütige Doku "For the Record" ausstrahlen, die Britney unter Anleitung ihres Managers Larry Rudolph aufgenommen hat und in der sie über ihr Leben und die schwere Zeit, die sie in den letzten drei Jahren durchgemacht hat, spricht.

Heute kann Britney selbst nicht mehr verstehen, wie es dazu kommen konnte, dass sie sich selbst eine Glatze schor oder mit dem Paparazzi Adnan Ghalib anbandelte: "Ich blicke auf diese Zeit zurück und denke 'Ich bin doch klug, was zur Hölle habe ich mir nur dabei gedacht'"?

Hoffentlich verliert die Sängerin nicht noch einmal so sehr die Kontrolle über ihr Leben. Denn die Abstürze wurden in der Vergangenheit ebenfalls dokumentiert, man denke nur an ihren traurigen Auftritt bei den letztjährigen "Video Music Awards" - präsentiert von "MTV".

cqu

Der Trailer von "For the Record"