Britney Spears
© Wireimage.com Britney Spears

Britney Spears Eine zweite Chance

Nun also doch: Britney Spears wird am Wochenende bei den "MTV Video Music Awards" auf der Bühne stehen - vermutlich jedoch als Host und nicht als Sängerin. Unterdessen sickern erste pikante Details aus dem Enthüllungsbuch ihrer Mutter durch

Britney Spears wird nun doch bei den "MTV Video Music Awards" am 7. September zu sehen sein und diese sogar eröffnen. Das bestätigte der Sender am Mittwoch. Was genau geplant ist, wurde jedoch nicht verraten. MTV-Präsident Van Toffler sagte lediglich, dass es "etwas Lustiges und Unerwartetes" sein wird. "Sie hat schon mit einer Schlange getanzt und Madonna geküsst. Ich kann kaum erwarten zu sehen, was sie sich dieses Jahr einfallen lässt", zitiert das "People"-Magazin den MTV-Präsidenten.

Auch Britney hat sich bereits zu Wort gemeldet: "MTV spielt schon seit langem eine wichtige Rolle in meiner Karriere. Ich bin aufgeregt, die Show zu eröffnen, meinen Fans 'Hi' zu sagen und nominiert zu sein", zitiert das "People"-Magazin die Sängerin.

Zuletzt hatte ihr Sprecher Larry Rudolph Gerüchte vehement zurückgewiesen, dass die 26-Jährige bei den Awards auftreten würde. Diese waren aufgekommen, weil Britney gemeinsam mit Gastgeber Russell Brand in Werbespots für das Event zu sehen war.

Die Sängerin war bereits 16 Mal für einen Award nominiert, konnte aber nie einen mit nach Hause nehmen. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr: Immerhin taucht sie in gleich drei Nominierungslisten auf.

Bereits letztes Jahr wollte Britney Spears bei den "MTV Video Music Awards" ihr großes Comeback feiern. Ihr Auftritt ging jedoch völlig daneben und wurde von den Medien zerrissen. Die Sängerin schämte sich später sogar selber für ihre Performance. Vielleicht macht sie dies Jahr dann halt einfach etwas anderes als tanzen und singen.

Lynne Spears packt in ihrem neuen Buch über Britneys Leben aus
© Wireimage.comLynne Spears packt in ihrem neuen Buch über Britneys Leben aus

Während Britney gerade auf dem besten Weg ist, ihr aus den Fugen geratenes Leben wieder zu ordnen, ziehen von anderer Seite aus dunkle Wolken auf: Die Mutter der Sängerin wird am 16. September ihr Buch "Through the storm" auf den Markt bringen, in dem sie intime Einzelheiten aus dem Familienleben enthüllt. Bereits jetzt sind erste pikante Details an die Öffentlichkeit gelangt.

So beschreibt Lynne haargenau, wie Britney mit 13 Jahren das erste Mal zur Flasche griff. Ein Jahr später soll sie ihre Unschuld an einen vier Jahre älteren High-School-Footballspieler verloren haben. Eine Tatsache, die damals auf gar keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen durfte, um Britneys Jungfrauen-Image aufrecht zu erhalten. Genau wie die Tatsache, dass Britney und Justin Timberlake entgegen aller Verlautungen doch miteinader geschlafen haben.

Mit 15 Jahren kam die Sängerin laut ihrer Mutter das erste Mal mit Drogen in Berührung, die sie daraufhin stetig nahm. So soll sie mit 16 Jahren sogar in einem Privatjet mit Kokain und Cannabis erwischt woden sein.

Lynne Spears will ihre Tochter nach eigenen Angaben mit diesem Buch nicht in der Öffentlichkeit bloßstellen. Sie glaubt, dass Britneys heutiges Verhalten aus ihrer wilden Vergangenheit resultiert. Die 53-Jährige bereut, dass sie ihre mütterliche Verantwortung damals an Manager und Plattenbosse abgeben hat und Britney zu wenig beschützt hat.

Ob ein Enthüllungsbuch jedoch die richtige Strategie für ein besseres Mutter-Tochter-Verhältnis ist, darf bezweifelt werden.

jgl

Britneys verpatzter Auftritt im letzten Jahr:

Video