Britney Spears
© Wireimage.com Britney Spears

Britney Spears Der Mann in ihrem Rücken

Man glaubt es kaum, aber angeblich soll Britney Spears immer noch mit ihrem Paparazzo-Freund Adnan turteln - zum Ärger von Vater Spears und den Ärzten

Manchmal möchte man Menschen einfach mal schütteln. Zum Beispiel Britney Spears. Da hat man gerade das Gefühl, die Sängerin habe sich wieder etwas gefangen und auch im Sorgerechtsstreit mit Exmann Kevin Federline geht es bergauf, und dann so was:

"TMZ" berichtet, dass die 26-Jährige offenbar seit Monaten mit ihrem Paparazzo-Freund Adnan Ghalib turtelt. Man erinnere sich: Das ist der Herr, mit dem Britney unmittelbar vor ihrem Nervenzusammenbruch um die Häuser zog. Der, der später angeblich versucht hat, ein Sex-Video des Paares zu verkaufen und behauptete, Britney wolle unbedingt ein Baby mit ihm. Ein richtiger Gentleman also, und medienscheu noch dazu. Genau das, was Britney derzeit braucht.

So ähnlich sieht das wohl auch Jamie Spears. Der Vater, der immer noch als Britneys Vormund eingesetzt ist, versucht angestrengt, den Kontakt der beiden zu unterbinden. Offenbar erfolglos: Während der letzten Monate war Adnan immer wieder zu Gast bei der "Gimme more"-Sängerin und der ständige SMS-Fluss der beiden spricht auch eher gegen ein Beziehungsende.

Alleine steht Jamie mit seiner Meinung übrigens nicht. Auch Britneys Ärzte, die sie seit ihrem Zusammenbruch betreuen, sind sicher, dass es ihr überhaupt nicht gut tun würde, Kontakt zu dem Paparazzo zu unterhalten. Ob sich das Paar davon aber abhalten lässt?

cqu