Britney Spears

Vormundschaft verlängert

Sicher ist sicher: Britney Spears steht bis zum Sommer weiterhin unter der Fuchtel ihres Vaters Jamie. Vier weitere Monate der Betreuung hielt die Richterin für sinnvoll

Britney Spears

wird viereinhalb Monate unter der ihres Vaters stehen, entschied die vorsitzende Richterin am Mittwoch in Los Angeles. Eigentlich sollte die Frist am 10. März auslaufen. Nun kann bis zum 31. Juli die Belange seiner psychisch kranken Tochter regeln, berichtet das "People"-Magazin.

Auch in Zukunft wird der Vater das auf 100 Millionen Dollar geschätzte Vermögen der 26-Jährigen verwalten. Zudem hat er das Recht ihr Bodyguards zuzuteilen und darüber zu entscheiden, wen seine Tochter sehen darf und wen nicht.

Für diese Aufgabe soll Spears, der zuletzt als Caterer seinen Lebensunterhalt verdiente, fürstlich entlohnt werden: 10.000 Dollar pro Monat soll er für die Verwaltung erhalten. Zudem soll ihm auch ein Dienstwagen zustehen, berichtete der Internet-Dienst "E!online".

Star-News der Woche