Bret Michaels Mit Herzproblemen im Krankenhaus

Bret Michaels musste erneut ins Krankenhaus. Dort stellten die Ärzte ein Loch in seinem Herzen fest

Bret Michaels hat im Erholungsprozess nach seiner Hirnblutung vor rund einem Monat einen herben Rückschlag erlitten. Der 47-Jährige musste mit Anzeichen eines erneuten Schlaganfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Das bestätigte sein Agent am Donnerstag (20. Mai). Bret habe über ein Taubheitsgefühl auf seiner linken Körperhälfte, samt Armen und Beinen, geklagt.

Dort habe man nach vielen Untersuchungen festgestellt, dass der "Poison"-Frontmann ein Loch im Herzen habe, was jedoch behandelbar sei. Michael "laufe, rede und mache seine täglichen Reha-Übungen", heißt es auf seiner Internetseite. Trotzdem stellen die Ärzte des Sängers infrage, ob ihr Patient am 23. Mai wie geplant am Finale der US-TV-Show "Celebrity Apprentice" teilnehmen kann. Auch ein Konzertauftritt am 28. Mai wird vermutlich ins Wasser fallen.

Trotz dieses herben Rückschlages sei Bret Michaels aber guter Dinge. " Er ist glücklich, am Leben zu sein, aber er hat auch deutlich gemacht, dass er nicht mehr im Krankenhaus sein möchte und bereit ist, endlich wieder zu rocken", so sein Sprecher Jann Elias.

Bis es soweit ist, muss Bret Michaels sich noch gedulden, denn jetzt stehen erstmal zahlreiche Untersuchungen und eventuelle Operationen an.

rbr