Bret Michaels
© Getty Images Bret Michaels

Bret Michaels Kritischer Zustand nach Hirnblutung

Sänger Bret Michaels wird in einem Krankenhaus wegen einer Hirnblutung behandelt. Sein Zustand ist kritisch

Bret Michaels, Rockmusiker und MTV-Star, befindet sich nach einer Hirnblutung nach wie vor im Krankenhaus. "Bret liegt im Krankenhaus auf der Intensivstation in einem sehr kritischen Zustand. Er steht unter 24-stündiger Beobachtung. Wir hoffen, dass weitere Untersuchungen endlich die Ursache der Hirnblutung klären können, welche bisher nicht gefunden wurde," heißt es in einem offiziellen Statement auf "BretMicheals.com".

Der Poison-Sänger soll schon am Donnerstag mit schweren Kopfschmerzen in ein Krankenhaus eingelifert und sofort auf die Intensivstation gebracht worden sein. Nun hoffen Familie, Freunde und Fans, dass Bret sich schnell wieder erholt und, dass der 47-Jährige keine Folgeschäden zurückbehält. So heißt es auf der Website weiter: "Wir wissen alle, dass Bret ein Kämpfer ist, und wir hoffen, dass das undeutliche Sprechen, das verschwommene Sehen und der Schwindel schnell vergehen und alles wieder zum Normalzustand zurückfindet."

Doch die Chancen für Bret Michaels stehen nicht schlecht. Laut Dr. Siller, Arzt im Schlaganfall-Center der New Yorker Universität, erklärte dem "People"-Magazin: Je besser der Zustand bei der Einlieferung ist - also wenn man wach ist und noch sprechen kann - desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient sich wieder vollständig erholt."

Erst vor wenigen Tagen musste Bret Michaels sich einer Not-OP am Blinddarm unterziehen, nachdem er einen Auftritt in San Antonio, Texas wegen schlimmer Bauchkrämpfe abgesagt hatte.

rbr