Bret Michaels
© Getty Images Bret Michaels

Bret Michaels Herz-OP im Januar

Schon wieder ins Krankenhaus: Bret Michaels muss sich im Januar einer Herz-Operation unterziehen. Die Ärzte hatten im Frühjahr ein Loch in seinem Herzen entdeckt

Wochenlang lag Bret Michaels in diesem Jahr schon im Krankenhaus und kämpfte nach einem Schlaganfall um sein Leben. Nach seiner "Roses & Thorns"-Tour, für die der Sänger bis Anfang Dezember in den USA und Kanada unterwegs ist, muss Bret sich noch einmal einem nicht ganz ungefährlichen operativen Eingriff unterziehen. Die Ärzte hatten bei einer der letzten Untersuchungen ein Loch in seinem Herzen gefunden, das voraussichtlich im Januar operiert werden soll, wie "E!Online" berichtet.

Momentan geht es dem Rocker gut. "Er wird vielleicht etwas schneller müde und leidet manchmal an Kopfschmerzen, aber dadurch weiß er, wann er sich ausruhen muss", so sein Sprecher. "Er wird sich erholen, die OP machen lassen, eine Auszeit nehmen, hoffentlich einen Familienurlaub machen und schließlich auf die Straße zurückkehren, um sein anstehendes Buch vorzustellen."

Zudem erklärte der Sprecher, es gebe manchmal Momente, in denen Bret sich Sorgen mache, doch er sei sehr vorsichtig und hätte tolle Leute um sich.

Im April dieses Jahres hatte der Frontmann der Band "Poison" einen Schlaganfall erlitten und danach einige Wochen im Krankenhaus verbracht.

rbr