Bret Michaels

Raus aus dem Krankenhaus

Bret Michaels durfte das Krankenhaus verlassen und erholt sich jetzt - noch immer unter Beobachtung - von seiner Hirnblutung

Auch wenn Bret Michaels noch lange nicht wieder ganz gesund ist, durfte der "Poison"-Sänger nun endlich das Krankenhaus verlassen, nachdem er vor rund zwei Wochen eine lebensgefährliche Hirnblutung erlitten hatte.

Schicksalsschläge

Hart getroffen

7. September 2009: Schlimme Zeiten für Reinhard Mey. Der Sohn des Liedermachers liegt seit sechs Monaten im Wachkoma
9. Mai 2014: Erneut muss sich Hugh Jackman wegen einer Hautkrebserkrankung behalndeln lassen. Den ersten verdächtigen Hautfleck entdeckte Jackmans Frau Deborra-Lee Furness Ende 2013, woraufhin Hugh das potentiell gefährliche Gewächs sofort entfernen ließ.
5. Mai 2014: Julia Roberts auf einer Trauerfeier für ihre Halbschwester Nancy Motes. Sie war am 9. Februar an einer Überdosis gestorben. "Es ist einfach Herzeleid", sagte die Schasupielerin später dem Magazin "WSJ".
19. Dezember 2013: Jane Birkin hat den wohl schwersten Gang vor sich. Sie muss ihre Tochter Kate Barry zu Grabe tragen. Die Fotografin starb am 11. Dezember nach einem Sturz aus dem Fenster ihres Pariser Appartements. Sie wurde 46 Jahre alt. Die Todesursache ist nicht vollständig geklärt. Die Polizei schließt Suizid nicht aus.

65

"Herr Michaels hatte sehr viel Glück", sagte der behandelnde Arzt Joseph Zabramski laut "People" am Dienstag (4. Mai) auf einer Pressekonferenz im "Barrow Neurological Institute" des "St. Joseph's Hospital" in Phoenix. Nach Angaben der Neurologen sei der 47-Jährige "noch sehr krank", man rechne aber mit einer vollständigen Genesung. Das sei nur bei zehn bis 20 Prozent der Patienten, die sich von so einem Vorfall erholen, überhaupt möglich.

In den nächsten Wochen müsse der Musiker, der am 22. April wegen starker Kopfschmerzen in einem Krankenhaus eincheckte, aber trotzdem noch unter genauer Beobachtung bleiben.

rbr

Star-News der Woche

Gala entdecken