Bradley Cooper
© Getty Images Bradley Cooper

Bradley Cooper Ein Mann für gewisse Stunden

Bradley Cooper mausert sich zum "Feel Good Boy" für einsame Hollywood-Ladies: Nachdem er Mitte Juni ein Dinner mit Jennifer Aniston hatte, turtelte er nun bei Kerzenschein mit Renée Zellweger

In den letzten Monaten scheint unter Hollywoods Damen ein Mann äußerst begehrt zu sein: Bradley Cooper, Schauspieler - wenn auch bis dato kein hochkarätiger Star. Dank Dates mit Cameron Diaz, Jennifer Aniston und jüngst Renée Zellweger lebt und liebt der 34-Jährige dennoch im Fokus des öffentlichen Interesses. Offenbar besitzt er echte Qualitäten als "Feel Good Boy", die ihn im Kurs der in Beziehungsdingen eher glücklosen Stars weit oben stehen lassen.

Jennifer Aniston: Läuft da was mit Bradley?
© Getty ImagesJennifer Aniston: Läuft da was mit Bradley?

Dinner hier, Lunch da: Dass Bradley Cooper bei seinen Dates mit der weiblichen Oberliga der Schauspielbranche die Paparazzi auf Schritt und Tritt folgen, scheint den smarten Schwerenöter nicht zu stören. Im Gegenteil: Durch seine Treffen treibt Bradley schließlich seinen Bekanntheitsgrad weitaus effizienter in die Höhe als durch seine Filme. Sein Job wiederum sorgt aber dafür, dass er in der Frauenwelt ordentlich rumkommt.

Bereits im Herbst 2007 sah man ihn bestens gelaunt mit Cameron Diaz - da war seine Ehe mit Kollegin Jennifer Esposito gerade zerbrochen. Cooper und Esposito trennten sich nur vier Monate nach ihrer Hochzeit 2006. Im April 2008 hatte es Bradley dann die britische Schauspielerin Rhona Mitra angetan. Er hatte sie bei der Arbeit für die TV-Serie "Nip/Tuck" kennengelernt, in der er sechs Folgen lang zu sehen war.

Ein weitaus prominenteres Gesicht fügte Cooper seiner Sammlung im darauf folgenen Jahr hinzu, als man ihn von einer Chanel-Party in New York gemeinsam mit Mary-Kate Olsen in der Nacht verschwinden sah.

2009 dann der Paukenschlag, der Bradley endgültig in den Mittelpunkt des Interesses rückte: Am 18. Juni traf er sich in New York zu einem Abendessen mit Jennifer Aniston. Bereits im Herbst 2007 hatte man die beiden einige Male zusammen gesehen, die Dreharbeiten zu "He's just not that into you" sollen sie einander nähergebracht haben. Nach dem Dinner versicherte Cooper laut dem "People"-Magazin: "Sie ist eine Freundin von mir. Ganz einfach nur eine Freundin". Er gab allerdings auch zu, dass er es "schmeichelhaft" findet, als Lover einer so "aufregenden Frau" gehandelt zu werden.

Renee Zellweger soll die jüngste Eroberung von Bradley sein
© Getty ImagesRenée Zellweger soll die jüngste Eroberung von Bradley sein

Nicht so aufregend allerdings, als dass Bradley den Kopf nicht mehr frei hätte für weitere Dates. Denn nicht einmal zwei Wochen nach dem angeblichen Rendevous mit Jennifer Aniston machten Paparazzi erneut Fotos von ihm in weiblicher Begleitung - diesmal war Renée Zellweger die Auserwählte. Die beiden kennen sich von den Dreharbeiten zu "Case 39". Gemeinsam aßen sie nun beim Edelitaliener "Antonucci" auf Manhattans Upper East Side. Augenzeugen zufolge benahm sich Bradley wie ein echter Gentleman, begrüßte Renée mit Handkuss, rückte ihr den Stuhl zurecht. Die Schauspielerin soll kaum etwas gegessen, sich dafür aber umso angeregter mit ihrem attraktiven Begleiter unterhalten haben. Dennoch fuhren am späten Abend beide in getrennten Taxen davon.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 Ein Mann für gewisse Stunden
  • Seite 2