Bradley Cooper
© WireImage.com Bradley Cooper

Bradley Cooper Der neue Brad

Alle wollen Bradley Cooper: Der Schauspieler steigt rasant zu Hollywoods Herzensbrecher Nummer 1 auf. Dabei war sein erster Filmkuss eine Qual

Cameron, Jennifer, Renée: Die Liste seiner Flirts ist beachtlich.

Doch Bradley Cooper besteht darauf, dass die Damen nur gute Freundinnen seien. Diese Dates machten den 34-Jährigen als Womanizer berühmt.

Auf der Premiere von "Hangover" würden viele Frauen hier wohl gerne mit Kristen Bell tauschen wollen
© Getty ImagesAuf der Premiere von "Hangover" würden viele Frauen hier wohl gerne mit Kristen Bell tauschen wollen

Dann landete er auch noch mit "Hangover" den Überraschungshit des Sommers. In der Buddy-Komödie lässt er es in Las Vegas so richtig krachen. "Ich gebe aber nur in meinen Filmen den Macho. Im wahren Leben bin ich der netteste Kerl der Welt", versichert er GALA. "Hangover"-Regisseur Todd Phillips sieht seinen Star als nächsten Hugh Grant. "Viele attraktive Typen verlassen sich auf ihr Aussehen. Bradley ist bereit, sich total zum Affen zu machen."

Der Schauspieler verstand sich selbst früher eher als Action-Haudegen vom Typ Harrison Ford und sagt über sich: "Dabei bin ich eigentlich gar nicht witzig." Der Strahlemann stammt aus Philadelphia. Dank seiner italienischen Großmama ist Pasta Bradleys große Leidenschaft, was man seinem durchtrainierten Body aber nicht ansieht. Den hat er seit seiner Zeit als Englisch-Student, als er im Ruderteam der Elite-Uni Georgetown aktiv war. Nach dem Abschluss 1997 zog er nach New York, um Schauspielunterricht zu nehmen.

Die Karriere des späteren Womanizers begann mit einem Kuss. 1998 ergatterte Bradley seine erste Rolle in einer "Sex And The City"-Episode. Er durfte Sarah Jessica Parker knutschen – und kriegte die Krise, weil der Regieassistent ihn immer wieder ermahnte: "Bloß nicht mit Zunge!" Bradley war vor Angst zwar wie gelähmt, seinen Ambitionen tat das aber keinen Abbruch.

In der Agentenserie "Alias" sammelte Bradley zwischen 2001 und 2006 erste Hollywooderfahrungen
© FreitextIn der Agentenserie "Alias" sammelte Bradley zwischen 2001 und 2006 erste Hollywooderfahrungen

2001 siedelte er für ein TV-Engagement in "Alias" nach Los Angeles über. Die Serie machte Jennifer Garner zum Star, bei Bradley ließ der Durchbruch auf sich warten. Im Kino fiel er erstmals in "Die Hochzeits-Crasher" auf, als Rivale von Owen Wilson.

Abseits der Filmkameras gibt sich Mr. Cooper als Kumpeltyp. Noch Ende 2008 amüsierte er in einer US-Talkshow mit Anekdoten aus dem Dasein eines unbekannten Schauspielers: Als er den US-Stützpunkt Guantánamo besuchte, wurde er ganze zwölf Autogramme an die Soldaten los. Inzwischen heißt er bei Fans und Kollegen zackig B.Coop. "Neben Matthew McConaughey sehe ich aber aus wie eine Kartoffel!", betont er. Und dass er Single sei. Ende 2006 heiratete Cooper Schauspielerin Jennifer Esposito, doch schon nach vier Monaten gab das Paar die Trennung bekannt. "Es war eine Erfahrung", sagt Bradley. Der Gentleman schweigt. Und genießt. Nach der Scheidung kam Cam, dann Jennifer Aniston: 2008 drehten sie "Er steht einfach nicht auf Dich" und hatten einige mehr oder weniger heimliche Rendezvous. Brad und Jen zum Zweiten? "Meine Mutter wäre begeistert, aber leider ist es nicht wahr. Jennifer ist einfach nur eine Freundin."

Genau wie Renée Zellweger, seine Partnerin im Thriller "Fall 39" (ab 17. 9. im Kino) und Tischdame beim Candlelight-Dinner al italiano in New York. "Ob ich bei Frauen ehrgeizig bin? Nur so viel: Ich kann sehr entschlossen sein", lautet Coopers vielsagender Kommentar.

Wie fühlt man sich als Sexsymbol? "Die Kampagne haben mein Agent und meine Mutter gestartet!", wehrt B.Coop ab. "Man darf das alles nicht ernst nehmen. Mein Ego würde explodieren." Fest steht: Die Damen liegen ihm weiterhin zu Füßen.

Aktuell dreht er "Valentine's Day" – mit dem Who Is Who der Leading Ladys: Julia Roberts, mit der er 2006 am Broadway auf der Bühne stand, und Jennifer Garner sind ja alte Bekannte. Ob er in Anne Hathaway, Jessica Biel oder Jessica Alba neue Freundinnen findet?