Guy Ritchie, Brad Pitt
© Getty Images Guy Ritchie, Brad Pitt

Brad Pitt Spielt er bald einen Bösewicht?

Brad Pitt soll in Guy Ritchies Film "Sherlock Holmes" den bösen Professor Moriarty spielen. Ganz abwegig ist das nicht: Brad hat schon früher mit Guy gearbeitet

Brad Pitt macht mit! Das jedenfalls hoffen Guy Ritchie und die Produzenten vom "Sherlock Holmes"-Film. Denn Guys neuem Film fehlt anscheinend der Bösewicht - das befanden die Filmbosse, nachdem sie den ersten Rohschnitt zu sehen bekommen hatten und offenbar enttäuscht waren. Sie forderten bei Regisseur Guy den Einsatz von Sherlock Holmes' bösem Gegenspieler Professor James Moriarty. Und diese Rolle soll Brad Pitt übernehmen. So berichtet's der britsche "Daily Mirror".

In seiner Verzweiflung hat Guy Ritchie dem Bericht nach seinen alten Kumpel Brad angerufen und um Hilfe gebeten - offenbar mit Erfolg. "Brad hat schon vorher mit Guy gearbeitet und gesagt, wenn er kann, würde er alles tun, um auszuhelfen", wird ein Set-Insider zitiert.

Günstigerweise soll sich der Zusatzdreh angeblich einigermaßen in Brads Zeitplan einfügen lassen. "Es wird erwartet, dass Brad in ganz London dreht ... Es wird ein Vollzeitdreh in wenigen Tagen, aber da das Veröffentlichungsdatum schon nach hinten verschoben wurde, könnten sie es noch rechtzeitig schaffen", so der Insider. Die Dreharbeiten sollen in Kürze starten.

Schon 2000 war Brad Pitt in Guy Ritchies Gangster-Streifen "Snatch" zu sehen.

Update vom 18. August 2009:
Einen Tag später folgte leider das Dementi: "Brad Pitt wird nicht in 'Sherlock Holmes' mitspielen und wir sind äußert zufrieden mit der Produktion", ließ ein Sprecher des Films laut "contactmusic.com" verlauten. Schade, wir hätten Brad Pitt gerne als Bösewicht gesehen ...

jwa