Brad Pitt, Angelina Jolie
© Getty Images Brad Pitt, Angelina Jolie

Brad Pitt Endlich wieder richtig sexy!

Ohne Zottelbart sieht Brad Pitt so umwerfend aus wie seit Jahren nicht. Findet auch Angelina Jolie

Plötzlich wird es hektisch

vor dem "Grauman's Chinese Theatre" in Los Angeles: Gestandene Journalistinnen wie weibliche Fans jeden Alters kramen aufgeregt in ihren Handtaschen, ziehen Lipgloss nach, pudern sich das Näschen, zupfen ihre Outfits zurecht. Grund für die kollektive Unruhe: Gerade ist Brad Pitt vor dem Premierenkino aufgetaucht. Und so umwerfend sexy sah der 46-Jährige lange nicht mehr aus - viel zu lange.

Eigentlich sollte es ja Angelina Jolies großer Auftritt werden. Doch die Premiere ihres neuen Actionkrachers "Salt" geriet zur Wiedergeburt eines männlichen Sexsymbols. Millionen Frauen, die sich bereits schweren Herzensmit dem Gedanken abgefunden hatten, Pitt von ihrer Favoritenliste der leckersten Hollywood-Schnuckel streichen zu müssen, dürfen erleichtert aufatmen. Die Tage, in denen der "Inglourious Basterds"-Star als Zausel mit Gesichtswildwuchs durch die Gegend schlurfte, sind vorbei. Endlich! Stattdessen streichelte ihm seine Liebste zärtlich über den gepflegt-markanten Zweitagebart: "Ich mag es, wenn Brad sich verändert, mochte ihn aber auch mit Bart."

Bis vor Kurzem setzte Brad Pitt noch auf grau melierte Zotteln. Die ließ er sich übrigens doch nicht für einen Abenteuerfilm stehen. Vielmehr hatte er mit George Clooney gewettet, dass viele männliche Stars seinen Look kopieren würden - und verloren.
© Getty ImagesBis vor kurzem setzte Brad Pitt noch auf grau melierte Zotteln.

Beim ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt seit fast einem Jahr wirkten die beiden verliebt und glücklich. So hatte man sie im vergangenen Jahr nur selten gesehen. Immer wieder fuhr sich Pitt lässig durch seine neue Frisur und strahlte mit seiner 35-jährigen Lebensgefährtin um die Wette: "Ich fühle mich so gut und energiegeladen wie schon lange nicht mehr", verkündete er gegenüber den versammelten Reportern. Tatsächlich wirkt Brad Pitt dieser Tage jünger. Sexy is back - was allerdings auch daran liegen könnte, dass der Onkel Doktor ordentlich nachgeholfen hat. Das munkelten zumindest diverse US -Gazetten prompt. Brad Pitt habe sich durch die Unterspritzung von Eigenfett seine Gesichtsfalten aufpolstern und Botox injizieren lassen. Tatsächlich war der sechsfache Dad erst kürzlich wieder bei einem Dermatologen in Beverly Hills in Behandlung. Angeblich hat er sich wegen seiner chronischen Akne Schälkuren, die für ein frischeres Hautbild sorgen, verpassen lassen.

Der Bart ist ab, die Haut strahlt wieder, und die Haare hat Brad Pitt auch wieder schön, was besonders wichtig für seine Look-Korrektur ist. Warum, erklärt Wella-Promi-Hairstylist Josh Wood aus London gegenüber Gala: "Ein perfekter Schnitt und eine tolle Haarfarbe, die den Typ unterstreichen, zaubern ein Gefühl der Selbstzufriedenheit und eine tolle Ausstrahlung. Diese positive Veränderung spürt auch unser Gegenüber, auf das wir dadurch locker ein paar Jahre jünger wirken."

Auch Angelina Jolie steht auf Brads neue Frisur. Für die japanische Premiere von „Salt“ jettete die Super-Mutti mit Maddox, Zahara, Pax, und Shiloh (v. l.) per Privatjet nach Tokio.
© WireImage.comAuch Angelina Jolie steht auf Brads neue Frisur. Für die japanische Premiere von "Salt" jettete die Super-Mutti mit Maddox, Zahara, Pax, und Shiloh (v. l.) per Privatjet nach Tokio.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 Endlich wieder richtig sexy!
  • Seite 2