Brad Pitt
© Getty Images Brad Pitt

Brad Pitt Brad am Apparat

Brad Pitt zu sein ist nicht immer einfach - vor allem, wenn man am Telefon nicht als solcher erkannt wird

Das Leben als Hollywood-Star bringt nicht nur Vorteile mit sich. Brad Pitt wollte für Angelina Jolie ein besonderes Weihnachtsgeschenk organisieren: Eine DVD-Kollektion des ungarischen Regisseurs Béla Tarr. Also rief er in einem kleinen Geschäft in Budapest an, um die Kollektion telefonisch zu bestellen. Blöd nur, dass sich die Angestellten auf den Arm genommen fühlten und immer wieder auflegten. "Brad hat es unzählige Male versucht und musste irgendwann aufgeben. Sie wollten ihm einfach nicht glauben", erzählt ein Mitarbeiter des Schauspielers der "Daily Mail".

Schließlich hatte Brad eine zündende Idee: Er rief seinen guten Freund, den Opernsänger Laszlo Domahidy, an, der in Budapest wohnt. Dieser erkannte Brad auch tatsächlich am Telefon und kaufte die DVDs.

jgl