Brad Pitt

George Clooney wird nicht sein Trauzeuge

Schauspieler Brad Pitt offenbarte, dass George Clooney keine Lust hat, Trauzeuge zu sein.

Brad Pitt

(48) glaubt nicht, dass (51) eine große Rolle bei seiner Hochzeit spielen wird.

Die beiden Kollegen ('Ocean's Eleven') kennen sich schon lange und sind gut befreundet, aber Pitt kann sich nicht vorstellen, dass ihm sein Kumpel bei der kommenden Hochzeit mit (37, 'Gia') den Ring überreicht. "George mag keine traditionellen Institutionen", lachte Brad Pitt im Interview mit der britischen Zeitung 'The Independent'. "Vielleicht kann er den Gäste ihre Plätzen zuweisen."

Das Hollywoodpaar hatte Anfang des Jahres verkündet, dass es sich verlobt habe und damit die Gerüchteküche zum Überkochen gebracht, wo und wann die Hochzeit stattfinden wird. Nun wird über London als Hochzeitsort spekuliert, da die Familie seit Monaten in dem vornehmen Londoner Vorort Richmond lebt und sich sehr wohlfühlt. "Wir hatten einen unglaublichen Sommer in London. Trotz des Regens. Wir hatten die Fußballeuropameisterschaft, die Olympischen Spiele, die Paralympischen Spiele, in Wimbledon, es war eine unglaubliche Erfahrung. Großbritannien war sehr nett zu uns", schwärmte Pitt.

Der Star und seine Liebste haben vor Jahren verkündet, dass sie erst heiraten werden, wenn die gleichgeschlechtliche Ehe überall in den USA erlaubt ist. Obwohl seine Mutter dagegen ist, bleibt der Hollywoodler optimistisch, dass sich die Gesetze irgendwann ändern werden: "Die nächste Generation wird es verstehen. Es wird passieren", prophezeite Brad Pitt.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche