Lilly Becker, Boris Becker
© Picture Alliance Lilly Becker, Boris Becker

Boris Becker + Lilly Becker Oldtimer für "Schatzilein"

Boris Becker und seine Frau Lilly Becker ließen sich in Hamburg blicken und schickten 180 Oldtimer auf eine 650 Kilometer lange Fahrt nach Berlin

Boris Becker und seine frischangetraute Lilly Becker sind derzeit viel auf Reisen. Nach Saint Tropez und Ibiza zog es die beiden nun auch in Deutschlands Norden. In Hamburg war das Paar mit dabei, als am Donnerstag (20. August) der Startschuss für die erste Etappe der zweiten "Hamburg-Berlin Klassik Rallye" fiel. Boris Becker war einer der 360 Fahrer und hatte es schwer, gleichzeitig Augen für seine schwangere Frau Lilly und für die schönen Autos zu haben.

Ein "Mercedes 300 SL Roadster" hatte es dem Ex-Tennisstar besonders angetan. "Das ist mein Traumauto", verriet er Lilly laut "Hamburger Abendblatt" freudestrahlend. Die allerdings soll sich mit Euphorie eher zurückgehalten haben, schließlich hatte ihr Mann den umherstehenden Reportern kurz vorher noch verraten, Lilly könne nicht so gut Auto fahren. Ob diese Ansicht im Hause Becker wohl öfter für schlechte Stimmung sorgt?

Ansonsten zeigten Lilly und Boris sich sehr verliebt, schlenderten händchenhaltend an den Oldtimern vorbei und Lilly nannte in "Schatzilein".

Neben Boris Becker, nahmen auch Tim Mälzer und Oliver Bierhoff als Piloten an der Rallye teil und übten zunächst im Hamburger Hafen. Am Freitag (21. August) beginnt dann die zweitägige Tour nach Berlin, über Ratzeburg, Boltenhagen an der Ostsee und die Mecklenburger Seenplatte.

Am Ende wird es einen Gewinner geben, doch Boris Becker betonte, es gehe bei der Rallye nicht um Wettkampf, sondern lediglich um Spaß.

rbr

Tim Mälzer, Lilly Becker und Boris Becker amüsierten sich inmitten der Oldtimer
© Picture AllianceTim Mälzer, Lilly Becker und Boris Becker amüsierten sich inmitten der Oldtimer